ULOC-Logo      
ULOC-Suche

 
Die Simpsons

[AABF01] Das unheimliche Mord-Transplantat

Originaltitel: [Treehouse of Horror IX]
Erstausstrahlung in N.A.: 10.25.98
Erstausstrahlung in Deutschland: 28.12.99
Erstellt von: Benjamin Weiland <benjamin@uloc.de>
Letztes Update: 28.04.00

 Tafel: siehe unten.
Sax: keines.
Couch: siehe unten.

Statt dem üblichen Horror-Vorspann wie bei anderen Halloween-Folgen wird der normale Vorspann gezeigt, jedoch etwas abgewandelt: Im Tafelgag schreibt Bart mit Blut 'The Simpsons Halloween Special IX' an die Tafel und knallt gegen das Garagentor als er von Homer's Auto springt. Lisa kommt mit dem Fahrrad an, fährt über Bart und wird gegen die Garagenwand geschleudert, in der sie mit dem Kopf stecken bleibt. Marge kommt angefahren, sie und Maggie hupen, Homer kann nicht durch die Tür entkommen und wird von Marge an der Wand zerquetscht. Derweilen sitzen Freddie Krueger und Jason Voorhees auf der Couch und warten auf OFF.

 Freddy:     Ich versteh' das nicht, die müssten doch längst hier sein.
 Jason:      [zuckt mit den Schultern] Ach, was willst du dagegen tun.

Das erste Segment dieser Halloween-Episode lautet "Hell-Toupée" - "Das höllische Toupée". Snake ist im Kwik-E-Mart und sieht sich einen Kamm an.

 Snake:      Hm, gut gezackt, gut ausbalanciert, mal sehen wie er sich
             anfühlt. [taucht den Kamm in Nacho Soße und kämmt sich]
             Ooh ja, bändige es, mein Schatz.
             [zu Apu] Ja, lass ihn durch die Kasse klingeln. [zündet
             sich eine Zigarette an] 
 Apu:        [entsetzt] Oh, Sie dürfen hier nicht rauchen! Bitte, das
             Schild ist für alle sichtbar aufgehängt, Sir.

Man sieht zwischen großen Laramie Zigaretten-Werbeplakaten ein kleines Schild mit der Aufschrift "No Smoking". Moe kommt dazu.

 Moe:        [hustet] Oh nein, ihr Raucher wiedert mich an! 
             [zu Apu] Hey 'Pu, du hast doch Frühstücksflocken für Leute
             mit Syphilis?
 Wiggum:     [kommt mit vorgehaltener Waffe in den Kwik-E-Mart] Hände
             hoch, Schmierfink!
 Moe:        [nimmt die Hände hoch]
 Wiggum:     Nein, nicht du. Der qualmende Schmierfink!
 Snake:      Hey, nur die Ruhe Freundchen, ich bezahl ja die Strafe.
             [schnippt die Zigarette weg]
 Wiggum:     Nein, diesmal reicht's nicht. Es ist das dritte mal, dass 
             du das machst. Erst hast du das Waisenhaus angezündet und 
             danach den Bus mit den Nonnen.
 Snake:      Augenblick mal, das war blanke Notwehr!
 Wiggum:     Wo du hinkommst, wirst du mit noch mehr Nonnen 
             konfrontiert, mein Lieber: in der Hölle! Denn auf die 
             dritte Übertretung steht die Todesstrafe! [legt Snake
             Handschellen an]
 Snake:      Ach Quatsch, mit der Nummer kommst du niemals durch.
 Wiggum:     Das woll'n wir doch mal sehen, denn hier in dem Laden gibt's 
             genügend Zeugen. Apu, dann dieser Nichtsnutz Moe...
 Snake:      Na wartet, das werd' ich euch niemals vergessen, Freunde.
             Ich werde euch beide mit Stumpf und Stiel ausrotten!
 Wiggum:     Äh, und vergiss nicht Bart Simpson, er ist auch ein Zeuge.
             Stimmt's Bartie?

Kamera zu Bart, der sich hinter einem Spielautomaten versteckt.

 Bart:       [verängstigt] Äh, oh...
 Snake:      Du bist schon so gut wie tot, mein Kleiner!
 Bart:       Muss ich mich dafür bedanken, Chief?
 Wiggum:     Äh hehe, Kinder bringen mich immer wieder zum Lachen.

Schnitt zu einer Live-Übertagung. Der Moderator Ed McMahon? steht vor einem rosa Vorhang.

 McMahon?:	Hi, ich bin Ed McMahon?. Heute abend bei FOX, den 
             Produzenten von "Wenn die Hemdchen fallen" und 
             "Enthüllungen der Geheimnisse der nationalen Sicherheit" 
             bringen wir "Die tödlichen Exekutionen der Welt"!
             Heute abend zum ersten Mal in unserer Show:
             Hiiier ist Snake! 

Snake wird von Wiggum und zwei leichtbekleideten Frauen hereingeführt, das Publikum buht.

 Snake:      Vielen Dank, ihr Schnuckelmäuschen.

Im Simpsons-Haus, OFF vor dem Fernseher.

 Homer:      Der Stuhl... [enttäuscht] Oh, warum werden Kreuzigungen 
             immer nur während der Lottoziehung übertragen...

Snake wird auf dem Stuhl festgeschnallt.

 Sprecher:	Snake hat an der Ball State Universität Lacrosse
             gespielt.
 Wiggum:     Dann mach's gut, Snake. Du wirst deine Mitmenschen nie 
             wieder zum Rauchen aus zweiter Hand zwingen. [legt den 
             Hebel um]

Snake wird vom Strom durchflossen. Rauch steigt auf, Wiggum, McMahon? und die zwei Mädels husten. Snake bricht zusammen, hebt dann aber nochmal den Kopf.

 Snake:      [schwach] Freunde... [stirbt]
 McMahon?:	Heyhooo!
 Publikum:	[jubelt]
 Wiggum:     So, dann bringen wir den Kadaver mal rüber ins
             Krankenhaus, damit man ihm die Spenderorgane entnimmt.
 Barney:     [aus dem Publikum] Ich erhebe Anspruch auf die Leber!

Im Simpsons-Haus. Das Telefon klingelt.

 Homer:      [hebt ab] Juhuu! [legt auf] Marge, sie haben einen Spender
             gefunden! Ich bin gerettet!

Schnitt zu Dr. Nick Riviera's Praxis (Mitglied der Hinterhof- Ärzteschaft).

 Dr. Nick:	[zu Homer] Tja, Sie bekommen ihr Transplantat gerade noch
             rechtzeitig, Homer. [holt Snake's noch rauchende 
             Haarpracht hervor] Das hier ist echtes menschliches Haar.
 Homer:      Aber das ist doch legal, oder?
 Dr. Nick:	Selbstverständlich, wär' mir auch egal. [nimmt eine 
             Spritze hervor] Mit diesem Betäubungsmittel wird die 
             Operation zu einem wunderbaren Traum. [schlägt Homer 
             nieder, injiziert sich die Spritze selbst und seufzt 
             erleichtert]
             [lallend] Hallo, alle miteinander! Dadi.. dada... dadadada...
             [nimmt einen Pizzaschneider aus einer Pizzaschachtel und
             macht sich damit an Homer's Kopf zu schaffen]

Im Simpsons-Haus.

 Homer:      [mit verbundenem Kopf] Wer von euch ist gespannt, seinen 
             sexy neuen Daddy zu sehen? [löst der Verband]
 Marge:      [erstaunt] Oh, Das gibt's doch nicht!
 Bart:       Uiuiuiui!
 Lisa:       Oh ja!

Man sieht Homer mit glattgekämmten Haaren und Seitenscheitel.

 Marge:      Wow! Wenn dein Hosenstall nicht offen wär' würdest du
             aussehen wir Roger Moore!

Nachts, Homer und Marge im Bett, Homer scheint schlecht zu schlafen. Zoom auf seinen Kopf. Snake's frühere Haare "wachsen" nach innen, in Homer's Gehirn. Seine Frisur "bewegt" sich, und Homer's glatte Frisur verwandelt sich wieder in die von Snake. Homer wacht auf, zieht sich an und geht aus dem Zimmer.

 Homer:      [mit Snake's Stimme, zu Marge] Bis später, 
             Schnuckelmäuschen.

Homer kommt, immernoch mit Snake's Frisur, in den Kwik-E-Mart.

 Apu:        Ouh! Oh-la-la, Simpson. Was kann ich für dich tun mit 
             deinem neuen Look?
 Homer:      [mit Snake's Stimme] Du hast mich auf den elektrischen
             Stuhl geschickt.
 Apu:        [erschrocken] Ah, Snake! Aber du bist doch tot!
 Homer:      [mit Snake's Stimme] Das kann ich gleich von dir 
             behaupten, aber ich bin's noch lange nicht. [drückt Apu
             gegen die Squishee-Maschine]
 Apu:        Nein, nicht! [schreit]

Schnitt zu OFF auf der Couch, Homer wieder mit glatter Firsur. Der Fernseher läuft.

 Kent Brockman:	[ernst] ...und die niedlichen kuschligen Kätzchen 
             spielten die ganze Nacht durch mit dem Wolknäuel. 
             [mit einem Lächeln] Zu etwas Fröhlicherem: Ein 
             Kwik-E-Mart-Angestellter wurde gestern abend brutal
             ermordet.
 OFF:        [entsetzt]
 Lisa:       Das gibt's nicht!
 Homer:      Mein Gott!
 Bart:       Oh mann...
 Marge:      Das ist kaum zu glauben. Das ist ja furchtbar, wer leitet
             jetzt den Kwik-E-Mart?

Die Nachrichten gehen weiter, Schnitt zum Kwik-E-Mart.

 Wiggum:     [trinkt einen Squishee] Wir haben nicht die geringste 
             Spur, aber eins kann ich mit Sicherheit behaupten: Apu 
             hat nicht gelitten.
 Lou:        [weist auf Apu's Beine hin, die aus der Squishee-Machine
             herausstehen] So wie ich das sehe hat er sehr gelitten, 
             Chief.
 Wiggum:     Das mag schon sein, Lou. Wie lange muss ich dieses 
             scheußliche Zeug eigentlich noch trinken? [nimmt einen 
             weiteren Zug von dem Squishee]

Wieder im Simpsons-Haus.

 Lisa:       Wer macht denn sowas?

Fast schon als Antwort wandelt sich Homer's glatte Frisur wieder in die von Snake, Homer zündet sich eine Zigarette an.

Bei Moe. Homer kommt, immernoch mit Snake's Frisur, herein.

 Moe:        Ah, guten Morgen, Homer. Du scheinst ja heute morgen
             ungeheuer energiegeladen zu sein.
 Homer:      [mit Snake's Stimme] Halt gefälligst deinen Stinkschnabel,
             Schnapsjockey! Ich werd' dich jetzt mit Stumpf und Stiel
             ausrotten!
 Moe:        [erkennt die gefährliche Situation nicht] Da ist aber 
             jemand ganz schon mies gelaunt, das soll -
 Homer:      [nimmt den Korkenzieher, sticht damit auf Moe ein und 
             zieht sein noch schlagendes Herz heraus][mit Snake's 
             Stimme] Das hätten wir.
 Moe:        [mit herausgerissenem Herz] Das hätt' ich mir niemals 
             träumen lassen... [sackt tot zusammen]

Zurück im Simpsons-Haus, OFF vor dem Fernseher, Homer wieder mit glatter Frisur.

 Kent Brockman:	Heute ist schon wieder ein beliebter Bürger von 
             Springfield ermordet worden. Der zotige alte Barkeeper 
             Moe Szyslak hat zum letzten Mal seinen Schnabel in 
             Schnaps getaucht.
 Bart:       Jeder, dem Snake Rache geschworen hat, ist ermordet 
             worden!
 Marge:      Ich hab langsam das Gefühl, dass er aus dem Grab steigt,
             um sich zu rächen.
 Lisa:       Ich hab' immer gesagt die Todesstrafe ist keine 
             Abschreckung.
 Bart:       Denk doch mal nach, er hat auch geschworen, mich 
             umzubringen, ich bin den Nächste!
 Homer:      Du brauchst keine Angst zu haben, ich werde dich 
             beschützen. [Frisur wird wieder zu der von Snake][mit 
             Snake's Stimme] Mein lieber kleiner Freund. [glättet
             sich die Frisur wieder]

In Bart's Zimmer. Bart ist schon im Bett, Homer verbarrikadiert mit einem Hammer die Tür von innen.

 Homer:      [mit normaler Stimme] So, jetzt schafft es kein Mörder, 
             ins Haus zu kommen. [Frisur ändert sich wieder][mit
             Snake's Stimme] Oder rauszukommen.
 Bart:       [verängstigt] Dad?
 Homer:      [mit Snake's Stimme] Du bist schon so gut wie tot!
 Bart:       Neeein!
 Homer:      [schlägt mit dem hammer auf Bart's Kopf, doch Bart rennt 
             weg] Bleib stehen, du kleiner... [schlägt wieder zu, 
             trifft jedoch nur eine Krusty-Puppe]
Krusty-Puppe: [lacht] Hör auf, du bringst mich noch um!
 Bart:       [schreit]
 Homer:      [schlägt auf Bart's Gesicht, was er getroffen hat war 
             jedoch nur ein Foto von Bart]
 Bart:       Mein Schulfoto!
 Homer:      [mit Snake's Stimme] Daddy würde sich gern mal mit dir 
             unterhalten. [verfehlt Bart ein weiteres Mal]
 Bart:       [trommelt gegen die Tür] Hilfe, Dad versucht, mich 
             umzubringen!
 Homer:      [mit Snake's Stimme] Das ist echt der Hammer, Verräter!
             [verfehlt Bart wieder, und schlägt unabsichtlich ein Loch
             in die Tür]
 Bart:       Das ist doch die Stime von Snake!

Lisa, Marge und Maggie kommen durch das Loch in der Tür herein.

 Lisa:       Ja natürlich, die Transplantation! Irgendwie scheinen
             Snake's Haare ihn zu beeinflussen!
 Marge:      Oh bitte, Lisa. Das haben wir doch alle schon längst
             bemerkt.
 Bart:       Du musst gegen deine Haare ankämpfen, Dad!
 Homer:      [normale Stimme] Aber damit seh' ich doch so jung aus und
             sexy!
             [Snake's Stimme] Der Junge muss sterben.
             [normale Stimme] Aber ich liebe meinen Sohn!
             [Snake's Stimme] Mehr als deinen jetzt üppigen Haarwuchs?
             [normale Stimme] Jetzt stell' mich bitte nicht vor die 
             Wahl!
             [Snake's Stimme] [lacht, holt mit dem Hammer aus]
             [normale Stimme] Neeein! [wirft den Hammer weg, reißt
             sich die Haare von Kopf] Ich liebe dich, mein Sohn.
 Bart:       Ich liebe dich auch, Dad.

Doch der abgerissene Haarschopf richtet sich auf und springt Bart ins Gesicht.

 Bart:       Weg damit, helft mir doch!
 Homer:      Euch werd' ich's zeigen, ihr Haare! [schlägt auf den
             Haarschopf in Bart's Gesicht ein]
 Bart:       Au, au, au, au! Du schlägst mir ins Gesicht, du Idiot!
 Homer:      Idiot? Dir werd' ich's zeigen! [würgt Bart] Das wirst du 
             noch bereuen, denn ich bring dich um!

Chief Wiggum, Lou und Eddie kommen durch die Tür.

 Wiggum:     Homer Simpson, Sie sind verhaftet wegen der Ermordung von
             Moe Szyslak und Apu Nahasa... pasa... nur wegen Moe, das
             reicht.
 Homer:      Ich war's nicht, das waren die Haare!

Der Haarschopf lässt von Bart's Gesicht ab und springt auf das Bett.

 Wiggum:     Keine Bewegung, Haarschopf!

Doch der Haarschopf läuft weiter und springt an das Fenster. Dort wird er von Kugeln durchsiebt, droht noch mit der linken Faust (bzw. mit der linken Kotlette), fällt auf den Boden und wird entgültig erlegt. Maggie läuft zu dem toten Haar und nimmt es auf den Arm.

 Wiggum: 	Das ist im wahrsten Sinne des Wortes ein haariger Tag.

Alle außer Marge lachen.

 Marge:      Darf ich euch vielleicht daran erinnern, dass zwei 
             Menschen tot sind? Oh - Moment, jetzt hab ich's  
             verstanden! [lacht]
 Alle:       [lachen]
 Wiggum:     Ein echt haariger Tag...

Ende des ersten Segmentes, das zweite Segment dieser Episode heißt "Die Schreckensherrschaft Tiny Toon".

 Krusty:     [im Vampirkostüm] Aaa, heyhey! Heute abend geh' ich 
             wieder aussaugen... [liest von einer Tafel hinter der 
             Kamera ab] ...äh, euer Blut! Okay, gleich kommt das 
             gewalttätigste, bauchaufschlitzendste und kotzreizendste
             Itchy & Scratchy Halloweenspecial, das ihr je gesehen 
             habt!

Der Fernseher geht aus, Bart und Lisa beschweren sich.

 Lisa:       Hey!
 Bart:       Was soll das?
 Magre:      [mit der Fernbedienung in der Hand] Entschuldigt, aber 
             wenn ich zulasse, dass ihr euch diese grausamen 
             Halloween-Zeichentrickfilme anseht, wär' ich eine 
             verdammenswerte Mutter.
Bart & Lisa: [enttäuscht] Ooh.
 Marge:      [nimmt Maggie, als pirat verkleidet, auf den Arm] Warum
             spielt ihr nicht mit Maggie und mir "Süßes sonst gibt's
             Saures"?
 Bart:       Ist noch zu früh, vorher muss ich noch im Schutz der 
             Dunkelheit arbeiten. [man sieht sechs Eier mit den 
             Aufschriften "Lisa", "Skinner", "Flanders" und drei mal
             "Dad"]
 Marge:      [grummelt]
 Homer:      [kommt in verlumpter Penner-Kleidung herein]
 Marge:      Ach Homer, du willst doch wohl nicht schon wieder als 
             Landstreicher gehen?
 Homer:      Wo soll ich hingehen?
 Marge:      So, wir machen uns auf den Weg. Und nicht vergessen: Kein
             Itchy & Scratchy!
Bart & Lisa: [enttäuscht] Ooh.
 Marge:      Ich nehm lieber die Batterien mit, um ganz sicher zu sein.
             [holt die Batterien aus der Fernbedienung und steckt sie
             ein]
 Homer:      [sitzt mit der Mundharmonika in der Küche und fängt an zu 
             singen]
             Mama hat die Batterien geklaut,
             Und sie mitgenommen,
             Mama hat die Batterien geklaut,
             Größe Doppel-A!
 Bart:       [vor einem Kasten mit der Aufschrift "Homer's Tulebox]
             Homer muss doch in seinem Werkzeugkasten Batterien 
             haben... [nimmt ein grün-leuchtendes Etwas heraus]
 Lisa:       Oh, Bart! Das ist Plutonium, das ist hochgradig 
             gefährlich!
 Bart:       [schlägt das Plutonium mit einem Hammer in das Fach für 
             die Batterien bei der Fernbedienung] Hast du's nicht 
             irgendwann mal satt, immer unrecht zu haben? 

Bart drückt auf die nun grün leuchtende Fernbedienung und wird von dem Rückschlag auf die Couch geschleudert. Der Fernseher pulsiert, zeigt dann aber eine Itchy & Scratchy Episode: "The Candle in the Wound", "Die Kerze in der Wunde". Scratchy, verkleidet als ein Skelett, klingelt an Itchy's Haustür.

 Scratchy:	[im TV] Süßes, sonst gibt's Saures!
 Lisa:       Was ist den plötzlich mit dem Fernseher?
 Bart:       Die Farbe spielt verrückt!

Bart verstellt mit der Fernbedienung die Farbe des Fernseh-Bildes auf rötlich, und auch Lisa, die direkt neben dem Fernseher steht, wird rot gefärbt.

 Bart:       Wow, cool!
 Lisa:       Hör auf damit, Bart!

Die Beiden streiten sich und die Fernbedienung, wobei die Farbe der Fernbedienung selbst, und auch die von Bart und Lisa, von rot über grün nach blau wechselt. Einer der beiden kommt dann mit dem Finger auf die ENTER-Taste, sie werden in den Fernseher gesaugt, die Fernbedienung bleibt im Fernsehzimmer liegen.

 Bart:       Hey, Lisa! Wir sind Figuren in einem Zeichentrickfilm!
 Lisa:       Oh nein, wie demütigend.
 Bart:       [entdeckt Itchy und Scratchy] Oah! Sie nur!

Itchy kippt Süßigkeiten von einem Teller in Scratchy's Tüte und hackt Scratchy mit dem leeren Teller den Kopf ab. Bart und Lisa lachen. Itchy nimmt Scratchy's Gehirn aus dem Kopf und stellt eine brennende Kerze in den Mund. Bart und Lisa lachen wieder.

 Scratchy:	Hey, warum lacht ihr denn?
 Itchy:      Ja, die lachen, weil dir das verdammt weh tut!

Scratchy's Körper kommt angelaufen, hebt seinen Kopf hoch, setzt ihn sich auf und legt sein Gehirn wieder hinein.

 Scratchy:	Das ist gemein.
 Itchy:      Dann woll'n wir ihnen mal 'ne Lektion erteilen!

Itchy und Scratchy schütteln sich die Hände. Eine Axt kommt auf Bart zugeflogen und bleibt haargenau über seinem Kopf in der Wand stecken.

 Bart:       'Ne Zeichentrickaxt, das find ich echt super!

Als Bart dann Blut von seinem Kopf fließen sieht, rennen er und Lisa schreiend aus dem Haus. Während dessen laden Itchy und Scratchy eine Kanone mit Messern, Bombem, Revolvern und anderen Waffen. Sie werden abgefeuert und verfehlen Bart und Lisa nur knapp.

 Bart:       Hilfe! Polizei!

Ein Polizeiwagen hält, Bart und Lisa steigen erleichtert ein. Lisa entdeckt auf der Rückseite der Vordersitze ein Schild mit der Aufschrift "To Protect and Sewer".

 Lisa:       [liest vor] Um zu beschützen und abzutrennen!

Die Fahrer des Wagens sind Itchy und Scratchy! Itchy geht mit einer Kettensäge auf Bart und Lisa los. Mittlerweile findet Homer im Fernsehzimmer die Plutonium-Fernbedienung und sieht Bart und Lisa im Fernseher, wie sie Itchy's Kettensäge ausweichen.

 Homer:      Ouh, wie wollen sich Bart und Lisa da wohl aus der 
             Affaire ziehen?

Wieder im Cartoon. Als Itchy mit der Kettensäge ausholt, schneidet er versehentlich Scratchy's Arme ab.

 Itchy:      Entschuldigung.
 Scratchy:	Sowas kann passieren. [lenkt das Auto mit dem Mund weiter]

Poochie, der Wunderhund, kommt skateboardfahrend ins Bild.

 Pccchie:	Heyhey! Chiggedi, cheggedi, Poochie ist unterwegs!

Doch Poochie's Auftritt war von nur kurzer Dauer, er wird von Scratchy überfahren. Bart und Lisa werden auf den Rücksitzen immernoch von Itchy bedroht.

 Lisa:       Wir sind zum Tode verurteilt!
 Bart:       Oh nein, ich kenn' doch Zeichentrickfilme! 

Bart malt auf die Rückseite der Vordersitze einen "EJECT"-Button und drückt drauf. Bart und Lisa werden aus dem Auto geschleudert.

 Bart:       [noch immer in der Luft] Hui, das war knapp.
 Lisa:       Äh, Bart...
 Bart:       Jetzt nicht, ich möchte mich entspannen.

Doch Lisa dreht Bart so, dass er zwangsläufig nach unten gucken muss, denn unten auf dem Erdboden haben Itchy und Scratchy bereits elektrisch geladene Fallen aufgestellt. Bart und Lisa schreien. Unterdessen sitzt Homer immernoch vor dem Fernseher und sieht Bart und Lisa zu.

 Homer:      Ist langweilig. [zappt weg zu einer Real-Life 
             Fernseh-Show: "Live with Regis & Kathie Lee."]
 Regis:      [rührt eine Suppe in einem großen Kochtopf um] Ich sage 
             dir, dieser Koreander gibt der Suppe den letzten Pfiff!
 Kathie:     Aber da ist gar kein Koreander drin! [Bart und Lisa 
             fallen in den Kochtopf] Oh nein!
 Regis:      Das gibt's doch nicht, die Suppe fängt an zu leben! [auch
             Itchy und Scratchy fallen in den Topf] Hey!
 Kathie:     Oh, schon wieder!
 Regis:      Meine Augen, meine wunderschönen Augen!
 Kathie:     Mir reicht's, Dom DeLouise? soll sich von mir aus selbst 
             interviewen.

Homer zappt wieder weg, Bart und Lisa tauchen wieder in Itchy's Haus auf.

 Bart:       Oh, Itchy's Haus! Hier sind wir reingekommen!
 Lisa:       Sieh nur! [zeigt auf Homer, den sie aus dem Fernseher 
             heraus sehen können] Dad, du musst uns hier rausholen!
             Nimm die Fernsteuerung! 
 Homer:      Hä? Ok, mal sehen. [sieht sich die Fernbedienung an] 
             Pause? Nummer 3? Nein. 
 Bart und Lisa:	Die Zehn! [sehen nach hinten, wo Itchy und Scratchy
             einen Piranha-Hydranten aufdrehen und den Schlauch auf 
             Bart richten]
 Bart:       Beeil' dich, Homer!

Doch Homer ist nicht schnell genug, Bart's Körper unterhalb des Halses wird von den Piranhas abgenagt, Bart's Skelett ist zu sehen.

 Bart:       Uh, das wird morgen erst richtig weh tun.
 Lisa:       Dad, drück auf 'Ausgang'!

Homer drückt auf den EXIT-Button, Bart und Lisa werden aus dem Fernseher heraus wieder ins Simpsons-Haus "gebeamt".

 Bart:       [erfreut] Hey!
 Marge:      [entdeckt den skelettierten Bart] Aaah! Lisa, Vorsicht!
             Da steht ein Skelett!

Lisa nimmt die Fernbedienung und drückt auf "REV". Die Piranhas kommen aus dem Fernseher und machen das Abnagen von Bart's Körper rückgängig, Bart hat seinen normalen Körper wieder. Doch auch Itchy und Scratchy wollen ins Simpsons-Haus, zerschlagen das die Fernsehröhre von innen.

 OFF:        [schreit]
 Homer:      [hebt den beilschwingenden Itchy am Schwanz hoch] Hehehe, 
             seht mal wie niedlich die sind! [wirft ihn in einen 
             Glasbehälter, wo er ein einem Laufrädchen zu laufen 
             anfängt] Hehe, und wie die laufen kann!

Unterdessen reibt sich Schneball II an Scratchy. Scratchy's Herz schlägt sehr stark.

 Scratchy:	Miaaau, du bist wunderschön!
 Marge:      Oh, da scheint jemand verliebt zu sein... [hebt Schratchy
             hoch] Das bedeutet, du musst kastriert werden!
 Scratchy:	Neeein! [hebt sich die Hände vor die Genitalien]

Ende des zweiten Segmentes. Das dritte Segment trägt den Titel "Die Raumschiff-Pupser".

Im Simpsons-Haus. OFF in der Küche, Marge will Maggie füttern.

 Marge:      [führt den Löffel zu Maggie's Mund] Da kommt eine 
             fliegende Untertasse...
 Maggie:     [fängt an zu weinen]
 Bart:       Was hat unser Stinkerchen?
 Marge:      Naja, sie kriegt Zähne, seht nur. [öffnet Maggie's Mund, 
             aus dem außergewöhnlich viel Gesabbere trieft] Das sind 
             ihre allerersten Babyzähnchen.

Zoom auf Maggies Mund, in dem ein einzelner großer Fangzahn zu erkennen ist. Bart, Lisa und Homer sind angeekelt.

 Lisa:       Ekelhaft!
 Homer:      Igitt, pfui!
 Bart:       Wiederlich.
 Homer:      [schiebt seine Essensschale von sich weg] Jetzt hab' ich 
             meinen Appetit verloren.
 Lisa:       Ich auch. [schiebt ihr Essen ebenfalls weg]
 Homer:      [nimmt Lisa's Essen] Moment, meiner ist wieder da!

Später im Fernsehzimmer. Homer mit Maggie auf der Couch, Bart und Lisa liegen direkt vor dem Fernseher. Maggie quängelt.

 Homer:      Ich weiß wie man sie aufmuntert. [schiebt Maggie's 
             Kleidchen hoch, so dass man ihre Beine sieht, und spielt
             mit ihren Zehen] Dieses kleine Schweinchen lief zum 
             Kwik-E-Mart, dieses kleine Schweinchen spielt verrückt, 
             dieses kleine Schweinchen ging zum Surfen, und dieses 
             kleine Schweinchen war plötzlich - [Maggie's Beine 
             fallen ab] Sieh nur, Marge! Maggie hat ihre Babybeinchen
             verloren! [hebt beide Beinchen in die Luft]
 Marge:      Ach du meine Güte!

Maggie sitzt unterdessen seelenruhig auf dem Sofa, an Stelle ihrer Beine wachsen ihr jetzt viele grüne Tentakel, mit denen sie die Wand hochläuft und von der Decke aus ihren Schnuller auf Bart spuckt. Bart und Lisa rücken verängstigt nach hinten.

 Marge:      Homer, tu was, die Decke ist nicht unbedingt ein sicherer
             Aufenthaltsort für ein Baby...
 Homer:      Ja... Ok, das haben wir gleich.

Homer nimmt einen Besen und versucht Maggie mit dem Stielende zu treffen. Maggie greift den Stiel mit einem ihrer Tentakeln und schleudert Homer quer durch das danze Zimmer.

 Homer:      Jetzt komm schon runter da! Du bist ein böses Kind! Sie 
             scheint schon ins verflixte dritte Jahr zu kommen.

Nächste Szene, im Springfielder Krankenhaus.

 Marge:      Höchstwahrscheinlich ist es nichts, aber wir möchten auf 
             Nummer sicher gehen.

Dr. Hibbert will Maggie mit einem Holzstäbchen in den Rachen sehen, doch Maggie beißt es mit ihrem Fangzahn kaputt. Hibbert schreit verängstigt.

 Homer:      Können Sie ihr vielleicht irgendwas verschreiben, Doktor?
 Hibbert:	Fieber. Und zwar reichlich.
 Marge:      Das ist wohl Ihr Allheilmittel für alles!

Wieder im Simpsons-Haus, OFF hat sich um Maggie in ihrem Babybettchen versammelt. Sie hat jetzt auch noch ihre "Babyärmchen" verloren.

 Lisa:       Arme Maggie, wenn du uns doch nur erzählen könntest, was 
             mit dir passiert ist.

Maggie nuckelt an ihrem Schnuller und sendet Nuckel-Schallwellen ins All, genauer gesagt: zu Kang's und Kodos' Raumschiff, wo eine großer roter Schnuller zu blinken beginnt.

 Kodos:      Commander Kang. Empfangen Funknachricht von 
             Säuglinghülse 13.
 Kang:       Oh nein, so'n verfluchten Scheit! Wie lautet die 
             Botschaft?
 Kodos:      [liest vor] Larvenstadium abgeschlossen. Erwarte neue 
             Befehle. Terrorisiere alle so gut es geht. Ende.
 Kang:       Fähnrich Kodos: Koordinaten setzen zum abgelegenen 
             T-Shirt-produzierenden Planet genannt "Erde". Es wird Zeit, 
             dass ich sie mal besuche... meine Tochter!
 Kodos:      [überwältigt] Hä?

Wieder im Simpson-Haus. OFF im Fernsehzimmer, Marge strickt an einem neuen Kleidchen (mit Ärmeln für die Tentakel) für Maggie, die sich an der Stehlampe festgeklamert hat. Der Fernseher läuft.

 Ansager:	[aus dem Fernseher] Und nun zurück zu: "Wie Dracula seinen 
             Biss wieder bekam".

Es klingelt an der Tür, Homer macht auf.

 Homer:      Hallo, öh... [sieht Kang und Kodos vor der Tür stehen]
             Oh toll, Mormonen.
 Kang:       Eigentlich sind wir Quantenpresbyterianer. Und wir sind
             gekommen um... meine Tochter zu besuchen! [hebt mit einem
             Tentakel einen Quitsche-teddy hoch]
 Homer:      Hm?
 Marge:      Oh Gott, und ich hatte gehofft dass dieser Tag niemals 
             kommen würde...
 Homer:      Was? Wovon redest du bitte?
 Kang:       [vorwurfsvoll] Hast du's ihm etwa nie erzählt?
 Marge:      [seufzt] Ich hab' es bisher verleugnen können. Homer,
             Kang ist Maggie's Vater.
 Homer:      [entsetzt] Oh! Du intergalaktisches Flittchen! Wie 
             konntest du? [bedeckt sein Gesicht und weint]
             [guckt hoch] War er besser als ich?
 Marge:      Passiert ist das ganze vor gut zwei Jahren. Es war ein 
             wunderschöner Tag, und ich war hinten im Garten, als ich
             plötzlich ohne Vorwarnung von Außerirdischen entführt
             wurde...

Rückblick, Marge im Garten, ein Raumschiff kommt angeflogen.

 Stimme:     Achtung, Vorwarnung. Mach dich bereit, entführt zu
             werden.

Ein Lichstrahl aus dem Raumschiff wird auf Marge gerichtet, dann fällt ein Lasso herab und zieht Marge hoch. Das Raumschiff fliegt weg. Im Raumschiff, Marge sitzt auf einer roten Couch.

 Marge:      [grummelt]
 Kang:       Meinen Glückwunsch. Du wurdest auserwählt für unser
             Kreuzungs-Brut-Programm.
 Kodos:      Um dich zu beruhigen, wir haben die für deine Spezies am 
             meisten üblichen Paarungslokalitäten geschaffen. Du 
             kannst wählen zwischen [bei jeder Wahlmöglichkeit zeigt
             Kodos auf eine grobe Nachbildung davon]
             dem Rücksitz eines Camaro, einer Flugzeugtoilette, 
             der Hochzeit eines Freundes, oder dem Hinterhof eines
             Pornotheaters.
 Marge:      Es tut mir leid, ich lehne es entschieden ab, mir das 
             gefallen zu lassen. Aber da ich keine andre Wahl habe, 
             bin ich für den Hinterhof.
 Kang:       [setzt sich neben Marge und fährt seinen Glashelm herunter,
             die Couch wird vor den Hinterhof gefahren]
 Kodos:      Befruchtungsprozedur wird eingeleitet.
 Kang:       [gähnt] Oh, du siehst heute abend hinreißend aus. [rückt
             näher zu Marge, legt einen Tantakel um ihre Schulter]
             Hast du an Körperumfang abgenommen?
 Marge:      [rückt weg, Kang hinterher]
             [voiceover] Ich hab' versucht ihnen zu widerstehen, aber
             sie haben eine übermächtige Hinverwirrungstechnik 
             eingesetzt.
 Kang:       Blicke hinter dich!
 Marge:      [sieht zur Seite]
 Kang:       [beschießt Marge mit einer Strahlenpistole]
             Besamungsvorgang angeschlossen. [rückt zur Seite, fährt 
             seinen Glashelm wieder hoch]
 Marge:      Wirklich? Das ging aber verdammt hurtig.
 Kang:       [böse] Was soll das bedeuten?
 Marge:      Och nichts, gar nichts...
 Kang:       [sieht auf seine Alien-Armbanduhr] Uuh, wow. Sieh nur wie 
             spät es ist. Ich würd gern noch bleiben, aber ich hab 
             morgen früh einen Termin. Trotzdem bist du eine super 
             Frau, ich werd' mich mal wieder bei dir melden.	[lässt
             Marge durch ein Loch in dem Boden fallen]

Wieder in der Gegenwart. Kang und Kodos haben mittlerweile im Wohnzimmer platz genommen und trinken Kaffee.

 Marge:      Und neun Monate später hab ich Maggie zur Welt gebracht.
 Kang:       Und nun wird sie in ihre Heimat auf Rigel 7 
             zurückkehren, wo sie auf Lebenszeit einen lukrativen 
             Zivildienstjob übernehmen wird.
 Homer:      [mit Maggie auf dem Schoß] Dagegen haben wir kaum etwas
             zu bieten, aber -
 Kodos:      Aber garnichts! Lass gefälligst deine schleimigen Hände 
             von ihr!

Kodos und Homer zerren Maggie hin und her, Bart kommt dazu.

 Bart:       Bitte, Bitte, ihr Weltraummonster, das ist doch keine
             Lösung! Es gibt nur einen, der einen so 
             außergewöhnlichen Streit schlichten kann!

Szenenwechsel zur Jerry Springer Show, das Thema heute: "Mein Daddy ist ein Weltraummonster". Publikum: Jerry, Jerry, ...

 Jerry:      Hallo, da sind wir wieder. Homer, wie reagiert man, wenn
             der Vater ihres Kindes ein sabbernder Weltraumfisch ist?
 Homer:      [Einblendung: Homer Simpson - Frau hatte Verkehr mit 
             Weltraumhengst] Ich war stocksauer, Jerry. Sauer und
             hundemüde.
 Jerry:      Aber Sie werden gleich bestimmt noch saurer, denn wir 
             haben Ihren außerehelichen Außerirdischen hinter der
             Bühne in eine schalldichte Kabine gesperrt, wo er uns
             nicht hören kann.
 Kang:       Ich höre alles.
 Jerry:      Ladies und Gentlemen, hier ist Kang!

Kang kommt herein, das Publikum buht. Kang geht zu Marge, überreicht ihr einen Blumenstrauß und gibt ihr einen Kuss auf ihre Hand. Homer steht wütend auf und schlägt Kang mitten auf sein Auge.

 Homer:      Dich mach ich fertig, du hinterhältiger {beep beep}!
             Ich werd' {beep}!
 Kang:       Ach ja, du hyp{beep}bolischer, parabolischer {beep} auf
             deine Mama!

Die Zuschauer toben. Dann eine Frage aus dem Publikum.

 Frau:       Ich hab' ne Frage an das dicke Ding oder was immer 
             das sein mag.
 Jerry:      Homer.
 Frau:       Nein, der grüne Typ da. Wenn du der Vater von dem 
             Baby bist, wo warst du dann die ganze Zeit?

Das Publikum klatscht, Homer auch. Kang wird böse, die Frau redet trotzdem weiter.

 Frau:       Jemand sollte deinem grünen Arsch mal beibringen, was es
             heißt, Verantwortung zu tragen!
 Kang:       [packt eine Strahlenpistole aus und "beamt" die Frau weg]
 Jerry:      Augenblick mal, Kang. Bedrohe mein Publikum nicht mit 
             deiner Phantasiestrahlenpistole.

Doch Kang lässt sich nicht abhalten und "beamt" das gesamte Publikum weg.

 Jerry:      Und nun zu meinem Schlussspruch.
             Niemand gewinnt, wenn Eltern ihre Streitigkeiten über das
             Wohlergehen eines Kindes setzen. Hoffen wir, dass sie 
             ihre Differenzen beilegen und nur das Beste für Maggie tun.

Maggie springt von Marge's Schoß direkt in Jerry Springer's Gesicht, wo sie sich mit ihren Tentakeln festsaugt.

 Jerry:      Oh, du verfluchter {beep beep}! Nehmen Sie {beep} das Baby 
             weg {beep}! Du Stink{beep}!

Kang und Homer stehen wütend von ihren Sitzen auf, mit einem Tentakel erwügt Kang Jerry, mit einem anderen hebt er Homer hoch, der weiter auf ihn einschlägt.

 Marge:      Ich bin mehr [Pause] als bestürzt.

Außerhalb des Talkshow-Studios, OFF, Kang und Kodos stehen beisammen.

 Marge:      Es ist wirklich kaum zu glauben, Jerry Springer hat 
             unseren Konflikt nicht gelöst.
 Lisa:       Und jetzt ist er tot.
 Kang:       Wie auch immer, dies ist deine letzte Chance. Gib uns das
             Baby, und zwar sofort!
 Kodos:      Oder wir werden all eure Anführer in Washington umbringen.
 Marge:      Das geht nicht, sämtliche Politiker könnt ihr nicht 
             umbringen.
 Kang:       Dann behaltet uns im Auge.

Kang und Kodos lachen, fliegen mit ihrem Raumschiff fort.

 Bart:       Aber vergesst Kenneth Starr nicht!
 Marge:      Idioten!
 Homer:      Komm, Maggie. Geh'n wir lieber nach Hause.
 Maggie:     [mit tiefer Stimme] Wunderbar, aber ich fahre! [lacht]
             Ich brauche Blut.

Ende, über den Abspann wird das Simpsonstheme in Halloween-Style gespielt.


ULOCHome | Skripts | LetzteÄnderungen | Preferences
This page is read-only | View other revisions
Last edited March 16, 2004 21:22 by Elzoido (diff)
Search: