ULOC-Logo      
ULOC-Suche

 
Die Simpsons
Showing revision 1

Review von Chris Pfeiler

Ich muß ehrlich sagen: so unschlüßig wie heute war ich wohl noch nie nach einer Folge und ich glaube ich sehe mich zum ersten Mal in dieser Staffel nicht in der Lage eine wirkliche Kritik zu schreiben oder eine begründbare Note zu geben - ich bin schlicht und einfach ratlos. Mein Problem ist: ich kann Simpsons-Episoden benoten aber das heute war einfach keine Simpsons-Episode und in gewisser Weise war es noch weiter davon weg als alles andere (selbst der überdrehteste und cartoonigste Unsinn) in S11.

Gebe ich eine schlechte Note dann würde ich die möglicherweise wohl sehr gut durchdachte Parodie und Selbstsatire und den Einfallsreichtum der Episode nicht würdigen (beide sind sicherlich weit über S11-Niveau) aber ich sehe leider auch keinen Grund ihr eine gute Note zu geben, denn die Ep hat mich niemals - in keiner einzigen Sekunde - auch nur ein klein bißchen angesprochen und ich habe weder geschmunzelt noch gelacht noch sonst irgendwas gemacht, ich hab mich einfach nur leer dabei gefühlt und aus diesem leeren Gefühl heraus kann ich fast keine ernsthafte Note geben.

Die Parodie-Idee an sich ist theoretisch genial (vermute ich mal) und gibt wohl die bestmögliche Entschuldigung für extreme Diskontinuiät und die wohl krassesten Charakterverfehlungen die ich jemals gesehen habe (es waren ja nicht "Die Simpsons" sondern nur die Simpsons.) Um wirklich etwas Negatives zu finden: scheinbar sollte quasi als Entschuldigung durch eine Spezialauswahl von Szenen bewiesen werden das die Homerquälerei schon immer ein wichtiger Teil der Serie war und durch diese Szenen bekam man auch wirklich den Eindruck, aber dem ist IMHO gar nicht so.

Der ganze Rest, die Ironie, die schnellen Szenenblenden, die seltsamen Aussagen und off-the-wall-Handlungselemente waren als Parodie sicherlich gut gemacht aber...ich weiß nicht...ich weiß einfach nicht was es sollte. Es begann, es lief und es endete und ich hatte dazwischen keinerlei Gefühl oder Eindruck oder sonstwas dabei. Es waren die Simpsons und es waren auch nicht die Simpsons - es war ein nicht katalogisierbares Kuriosum (um irgendeinen Vergleich zu haben: es kam dem leeren "All Singing All Dancing" rein vom Gefühl her noch irgendwie nahe - aber so richtig auch nicht) und zwischen Note A und Note F kann ich wohl jede Note verstehen und respektieren, das war heute absolute Geschmackssache aber für mich persönlich *keine* Episode die ich wirklich gerne wiedersehen möchte.

Fazit: ich weiß, das ist die beschissenste und sinnleerste Kritik die ich jemals geschrieben habe. Die Folge und ihre Aussage retten für mich allerdings weder Staffel 11 noch bringt sie mich von meiner Überzeugung ab das der Traum von den Simpsons zu Ende ist. Es war IMHO ein leeres und ultrakurioses Finale für eine leere Staffel. Vielleicht ist die Folge als Kuriosum gut und ich sehe es nur nicht, aber sie spricht mich total Null an. Um den (genialen?) Einfallsreichtum zu würdigen und den persönlichen Nullanspruch quasi zu strafen gehe ich notenmäßig aus reiner Verlegenheit in die Mitte und sage: Note C ohne jegliche Gewähr und fragt mich bloß nicht warum.


ULOCHome | Reviews | LetzteÄnderungen | Preferences
This page is read-only | View other revisions | View current revision
Edited July 18, 2003 14:25 by Elzoido (diff)
Search: