ULOC-Logo      
ULOC-Suche

 
Die Simpsons

Review von Chris Pfeiler

Vielleicht liegt es an mir und vielleicht wiederhole ich mich auch ständig in den Kritiken, aber kann es sein daß die heutige Folge mal wieder total sinnleer und eine ziemliche Enttäuschung war (um einiges schlechter als die letzten beiden Folgen). Möglicherweise liegt es auch daran das man von normalen Lisa-Folgen einfach mehr erwartet - nämlich irgendeine kritische Botschaft oder Tiefgang. In der heutigen Folge hat man sich eigentlich ständig nur gefragt "Was soll das Ganze eigentlich?" und mehrfach mit den Achseln gezuckt.

Fangen wir mit den Strukturproblemen an: zuerst beginnt die Episode mit einer seltsamen Homer-sieht-schlecht-Handlung (inklusive aggressives Marge-Anpflaumen) und man erwartet daß dies vielleicht der Subplot wird, aber dieses aufgesetzt wirkende sinnlose Stück endet nach kurzer Zeit schon wieder mit einer noch bizarreren Augenverkrust-Szene. Homers Intellekt ist die ganze Folge über sowieso völlig im Keller. Im Folgenden hat man dann etwas Probleme wirklich herauszufinden was denn nun der Hauptplot ist - die Lisa-Tanz-Handlung oder die Bart-Einkaufszentrum-Handlung da beide ziemlich viel Bildschirmzeit bekommen und eigentlich völlig aneinander vorbeilaufen, die Trennung zwischen Hauptplot und Subplot ist ziemlich unklar.

Falls die völlig ziellose Lisa-Handlung tatsächlich der Hauptplot sein soll (was man auch nur anhand des Titels wirklich rausfinden konnte) dann gibt er ihr viel zu wenig Zeit für irgendeine glaubwürdige Charakterisierung und Charakterentwicklung. Bart und Milhouse im Einkaufszentrum agieren sowieso nur als zwanghaft lustige Pausenclowns. Die plumpe Sache mit den Roboterschuhen, Lisa´s ungewöhnliches Verhalten und Homers unglaubliche Stupidität bis zum Ende geben der Episode so ziemlich den Rest, gezwungene Jokes wie die Amboss-Sache oder der Löwe im Einkaufszentrum zählen auch noch mit zum Negativen. Leere Handlungen mit Gaudi-Clown Homer, Roboterschuhen, verkrusteten Augen, Berglöwen, die übliche Homerverletzung etc etc - das ist doch nicht wofür die Simpsons mal gestanden haben. Das ist nur noch fast totaler Mist.

Positiv finde ich wenig an der Episode, vielleicht eine kleine Handvoll funktionierender Jokes. Ich erinnere mich zwei bis drei mal zwischen dem Achselzucken kurz geschmunzelt zu haben, aber ich weiß schon nicht mal mehr worüber, das zeigt mir nur wie vergessenswürdig die Episode war. Man mußte sich zwar nicht ständig nur ärgern aber man wußte auch nicht recht was man sonst machen sollte.

Fazit: für eine Lisa-Episode extrem schwach und seicht ohne erkennbare Kritik/Tiefgang?. Die kurze Handlungszeit die Lisa blieb ließ absolut keine Zeit sie irgendwie ernst zu nehmen, zumal diesmal auch nichts Ernstzunehmendes da war. Die Folge war außerdem schlecht strukturiert (Aufgesetzter kurzer Homer-Nonsens + Was ist Hauptplot? + Was ist Subplot?) Wenig zu lachen, noch weniger zu denken und sehr schwach im Vergleich zu klassischen Lisa-Folgen, ja selbst schwach im Vergleich zu S10-Lisa-Folgen wie AABF03 oder AABF12. Bei aller Freundlichkeit ist da nicht mehr als eine miserable Note D- drin. Nach der Vorschau sehe ich auch dunkelschwarz für nächste Woche.