ULOC-Logo      
ULOC-Suche

 
Die Simpsons

Review von Chris Pfeiler

Das war wieder einmal eine...wie sagt man am höflichsten...sehr sehr seltsame Folge in bester oder besser schlechtester S11-Tradition. Weihnachtsfolgen waren eigentlich immer eher ernstere oder tiefgängigere Folgen (wie z.B. die recht düstere "Das schwarze Schaf") aber das heute war mal wieder nur ein typisch cartoonig-bizarres Machwerk wie es noch vor 2 oder 3 Staffeln nicht auszudenken gewesen wäre. Wenn mir damals jemand gesagt hätte das es mal eine Simpsons-Folge mit dem Namen "Die böse Puppe Lustikus" geben würde, ich hätte kein Wort geglaubt.

Bereits am Anfang fallen einige Cartoon-Effekte (Milhouse von Sonnenstrahl verfolgt, Burns Falltür) und Charakterverfehlungen (Familie inkl. Marge lacht über Barts Leistenbruch) sehr negativ auf, aber im Mittelteil der Folge schien die Handlung etwas normaler zu werden und einige der Witze funktionierten sogar ("Geheimes Hauptquartier" war nicht schlecht). Einige Ansätze von Sozialkritik an der Kommerzialisierung von Weihnachten waren auch zu entdecken.

Im letzten Akt geht die Folge aber IMHO völlig den Bach runter, vor allem ab der Szene als Bart und Lisa Homer auffordern die Geschenke zu stehlen. Die bizarre Gary Coleman-Sache ist mir komplett schleierhaft und ich konnte keinerlei Witz darin entdecken, aber das ist vielleicht eine Sache die nur Amerikaner verstehen. Völlig verloren war die Folge jedenfalls ab der Stelle als ein Sprecher begann seine Kommentare zur Handlung abzugeben und der Schluß mit den Referenzen auf Charles Dickens und "It´s a Wonderful Life" war...tut mir leid...total schwachsinnig und dieses Mal wirklich wieder eine Schande. Das ist nicht die Art von Humor die ich bei den Simpsons sehen will.

Bevor irgendjemand wegen Maudes Auftauchen nachfragt: die Folge wurde von P7 außerhalb der Sendereihenfolge gezeigt und lief in den USA bereits im Dezember 1999 nach "Kampf um Marge" daher lebte Maude in dieser Folge noch - ist also keine Diskontinuität sondern liegt an P7.

Fazit: ich sage es ungern aber das war "Worst Christmas Episode Ever" und mal wieder ein absolutes Negativbeispiel für Staffel 11. Einen derartigen Blödsinn könnte ich mir vielleicht bei den Warner Brothers vorstellen, aber doch nicht bei den Simpsons. Schande. Einige wenige Jokes und eine gewisse satirische Tendenz retten die Folge gerade noch vor dem F aber viel mehr als eine Note D- (dickes Minus) ist nicht drin - vor allem dank dem absolut kranken letzten Akt.