ULOC-Logo      
ULOC-Suche

 
Die Simpsons

Review von Chris Pfeiler

Es ist irgendwie schwer was über die Folge zu sagen. Es kamen zwar ein paar ganz gute Jokes vor, aber die Folge hinterläßt eigentlich nicht viel mehr als ein leeres Gefühl. Man mußte sich nicht so ärgern wie letzte Woche, aber das Zuschauen genießen konnte man auch irgendwie nicht, dafür war die Handlung zu plump, konstruiert und leer.

Homers und Barts chaotisches Verhalten war natürlich daneben (Homer war schon öfters allein für die Familie verantwortlich und er hat sich früher wenigstens bemüht) und der Lucille-Ball-Geist wirkte auch etwas störend und fehl am Platze. Wir hatten zwar auch früher schon Geistererscheinungen bei den Simpsons (z.B Bea Simmon) aber nicht derart plump und sinnleer.

Die Synchro hat auch einige üble Schnitzer reingehauen. Hab ich mich verhört oder sagen Bart und Homer "Meister" wenn sie bei Flanders vor der Tür stehen? Im Original sagen sie "Brains" was natürlich eine Zombie-Film-Parodie ist. Joke und Filmreferenz wurde auf jeden Fall vergeigt.

Fazit: Mittelmäßige S11-Folge, nicht zum Davonlaufen schlecht aber bestimmt nicht zum Genießen und Ablachen gut. Ich verspüre auf jeden Fall keinerlei Drang die Folge aufzunehmen und erneut zu sehen. Wenn man die Simpsons nur für ein paar simple Jokes und Lacher anschaut, dann kann man die Folge aber u. U. durchaus mögen.