ULOC-Logo      
ULOC-Suche

 
Die Simpsons

Review von Chris Pfeiler

Ich hab schon lange kein Review mehr geschrieben und bevor ich ganz einroste hier mal ein kurzes zu der heutigen S4-Folge "Homer kommt in Fahrt" aka "Marge vs The Monorail". Die Folge ist IMHO ein kleiner Problemfall und zeigt vielleicht so deutlich wie keine Folge zuvor das sich S4 bereits von den klassischen Wurzeln entfernt hat. Ich würde sogar so weit gehen zu sagen daß dies eine der ersten Folgen ist die das Prädikat "Hardcore-Wackyness" verdient (hier zum Glück noch eine Ausnahme in der Staffel.)

Für ihr Alter baut die seichte Folge deutlich sichtbar und auch ziemlich stark auf den berüchtigten und teilweise arg unsinnigen Cartoon-Effekten auf und der komplexere Dialog- und Charakterhumor der ersten Jahre ist hier schon dem offensichtlicheren SightGag?-Humor gewichen bzw. ein Defizit an Handlung und Logik wird mit teilweise arg überzogenen Szenen ausgeglichen wie z.B. dem (trotzdem coolen) Flintstones-Auftakt, den Tentakelbäumen, dem mutierten Laser-Eichhörnchen, der Gerichtsszene und vielen anderen Szenen bis hin zum Schluß mit den unsinnigen Gebäuden und dem Marge-VoiceOver?.

Symptomatisch für den Schritt aus der klassischen Art ist neben der Idee Homer einen verrückten Job zu geben vielleicht auch die bitterböse Szene mit der total heruntergekommenen Lurleen Lumpkin was eine deutliche und auch arg böse Ergänzung zu dem positiven Ende von 8F19 (von MG selbstgeschrieben) aus S3 darstellt und den sarkastischeren Stil der kommenden Jahre zeigt.

Natürlich ist auch jede Menge Positives in der Folge: Viele der Sight-Gags und Dialoge sind recht lustig und wir haben den coolen Monorail-Song und die astreine Selbstparodie von Leonard Nimoy. Die Satire auf diverse Städte die ihr Geld eher für Unsinn verschwenden anstatt es für Notwendiges zu verwenden ist auch klar erkennbar, trotzdem wäre eine solche Satire vielleicht auch in einer etwas ernsthafteren Folge möglich gewesen.

Fazit: auf ihre Art eine durchaus amüsante Folge (übrigends von Conan O´Brian geschrieben) die IMO allerdings so deutlich wie keine Folge zuvor einen Schritt vom klassischen Stil weg und hin zum leichteren Sightgag-Stil zeigt. Das muß nicht schlecht sein, ist aber eine der Wurzeln des heutigen Problems. Auf jeden Fall keine meiner Lieblingsfolgen dieser Staffel.