ULOC-Logo      
ULOC-Suche

 
Die Simpsons
CPBF12 "BART WARS II" (Teil 2) 

[Anmerkung: das folgende Skript baut auf den ersten 10 Staffeln der Serie auf und die
Handlung gehört in ein Zeitschema nach dem Ende von S10. Keine Folge aus S11 oder S12
wird hier als Teil der Serie ernsthaft anerkannt. Weder in der Handlung noch in den
Bezügen auf vorherige Folgen werden S11/S12 einbezogen, Seitenhiebe auf diese Staffeln
sind rein zufällig und unabsichtlich.]

====================================================================

Die Folge beginnt mit einer Rückblende auf die wichtigsten Ereignisse des ersten
Teils. Dann erst startet der Vorspann mit den Wolken und dem Schriftzug "Die
Simpsons". Die Kamera fährt durch die Schrift und dahinter taucht gleich der Weltraum
auf.

Wir sehen den "Rüttelnden Geier", der aus dem Asteroidenfeld raus auf die
Sternzerstörer zufliegt. Milhouse springt vom Pilotensessel auf und schüttelt den
Kopf.

Milhouse: [laut]               "Ich will heim." [Pause] "Ich hau mit der Fluchtkapsel
                               ab..."

Er läuft nach hinten, öffnet eine Klappe und springt hinein. Er knallt die Tür zu.

Milhouse: [zählt]              "Notfluchtcountdown...4...3...2...1...." [nichts
                               passiert]
Lisa: [unbeeindruckt]          "Wenn du fertig bist, komm wieder aus dem Wandschrank
                               raus..."

Milhouse kommt wieder aus dem Schrank raus, eine Unterhose mit Teletubbie-Aufdruck
hängt ihm auf den Haaren. Er läuft zum Steuer des Geiers und will mit dem ganzen
Schiff abhauen. Er und Lisa streiten sich wieder um den Steuerknüppel und ziehen
abwechselnd nach rechts und links.

Lisa:                          "Angriff..."
Milhouse:                      "Feige Flucht..."
Lisa:                          "Angriff..."
Milhouse:                      "Feige Flucht..."

Der Geier rüttelt in Schlangenlinien auf den Supersternzerstörer von Darth Homer zu
und zieht dann knapp vor dem Brückenfenster des Schiffes frontal nach oben weg und
verschwindet.

Skinner:                       "Alle Achtung. Ein komplexes Manöver..."

Darth Homer hat ganz andere Probleme. Er hat einen Vanillepudding auf seine Schuhe
fallen lassen.

Homer: [nörgelt]               "Ich hab vor Schreck mein Dessert fallen lassen."
                               [sauer] "Findet sie..."
Eddie:                         "Die flüchtigen Rebellen?"
Homer:                         "Nein" [Pause] "Meine Köche. Ich brauche einen neuen
                               Pudding."

Skinner:                       "Keine Sorge, mein Lord. Unser neues imperiales
                               Suchprogramm eines namhaften Herstellers wird den Kurs
                               des Geiers in wenigen Momenten auf den Millimeter genau
                               berechnet haben..."

Mit einem PLING schnappt eine weiße Papierkarte aus einem Schlitz. Skinner liest die
Karte.

Skinner: [verdutzt]            "Äh. Sieht so aus, als wäre die Lizenz für unsere
                               Software gerade eben abgelaufen. Das Programm droht uns
                               mit rechtlichen Konsequenzen..."

Er bekommt einen Klecks von Homers Vanillepudding mitten ins Gesicht.

Die Szene blendet nach außen. Wir sehen die Oberfläche des Sternzerstörers und auch
den Geier, der recht unsanft und schräg an einem Vorsprung auf der Oberfläche klebt.
Blende ins Cockpit.

Lisa: [beeindruckt]            "Es war tatsächlich eine gute Idee von dir, sich mit
                               dem Geier an dem riesigen Öffnungsriegel des
                               Müllcontainers festzuklemmen..." [sauer] "Obwohl ich
                               dafür eintrete, das das Imperium endlich recyceln
                               sollte."

Milhouse: [verwirrt]           "Äh. Also eigentlich wollte ich...äh...nur durchfliegen
                               und..."

Er bemerkt, das ihn Lisa anlächelt.

Milhouse: [gibt an]            "Alles Absicht. Ich bin der beste Draufgänger und
                               Superpilot."
Lisa:                          "Übertreib es nicht..."
Milhouse: [kleinlaut]          "Entschuldige..."

Lisa:                          "Solange wir uns auf der Oberfläche des Schiffes
                               befinden, können sie uns nicht orten - aber wie kommen
                               wir hier wieder weg?"

Sie überlegen für ein paar Sekunden - dann hat ausgerechnet Milhouse eine Idee.

Milhouse:                      "Wir warten ganz einfach, bis sich der Müllcontainer
                               öffnet und..."
Lisa: [fährt fort]             "...dann treiben wir vom Imperium unbemerkt mit dem
                               Müll weg. Bei deinem Schiff fällt der Unterschied
                               sowieso nicht auf."

Milhouse: [erstaunt]           "Hey. Das ist ja noch besser als mein Plan." [Pause]
                               "Der funktioniert dann sogar ohne mystische Superkräfte
                               und meine Mom..."
Lisa:                          [verdreht Augen]

Lisa blickt nach draußen auf die Sterne.

Lisa.                          "Stellt sich nur noch die Frage, wohin wir
                               verschwinden. Ohne unseren Hyperantriebsmotivator
                               werden wir kaum den Treffpunkt erreichen."

Wieder hat Milhouse einen Geistesblitz und setzt sich an einen Bildschirm.

Milhouse: [laut]               "Krusty..."
Lisa:                          "Nein Danke. Ich esse keine Brötchen mit
                               Fleischbeilage..."

Milhouse:                      "Krusty ist kein Burger, Krusty ist ein Clown"
                               [erklärt] "Ich rede von Herschel Krustoffsian, dem
                               Entertainer und Chef von Krusty Burger." [grinst] "Und
                               persönlichem Freund von mir..."

Er tippt auf einer Tastatur herum und einige Zeilen mit Foto von Krusty erscheinen auf
dem Schirm.

Milhouse: [liest]              "Hier steht, das er ganz in der Nähe eine schwebende
                               Burgerfabrik in den Wolken neu eröffnet hat..."

Lisa:                          "Warum in den Wolken?"
Milhouse:                      "Das Gesundheitsamt hat ihm den Bau auf der Oberfläche
                               verboten..."

Lisa:                          "Du willst also ernsthaft vorschlagen, das wir uns in
                               der Frittenfabrik eines Clowns vor den imperialen
                               Truppen verstecken sollen?"

Sie sieht sich um. Mojo schmiert matschige Bananen am Boden herum, Otto wühlt in
seiner Tüte mit


 Spanish Grass  und dreht sich einen Joint und Milhouse bohrt verlegen in der Nase.

Lisa: [lapidar]                "Naja. Ist der beste Vorschlag, den ich bis jetzt
                               gehört habe..."

Milhouse checkt die Daten auf dem Schirm.

Milhouse:                      "Bespin. Ist nur 568 Lichtjahre von hier entfernt. Das
                               sollten wir doch mit Unterlichtgeschwindigkeit in knapp
                               2 Stunden erreichen..."

Alle drehen sich plötzlich um und sehen Lisa wartend an.

Lisa: [gelangweilt]            "Ich sage da gar nichts dazu..." [sie geht]

Milhouse programmiert den Kurs ein.

Milhouse: [freudig]            "Wow. Krustys neue Fabrik soll ja extra große
                               Fritteusen für noch mehr Fett und Matsch in den Pommes
                               haben. Die würde ich mir zu gerne mal von innen
                               ansehen..."

Die Szene blendet wieder nach außen. Der Sternzerstörer öffnet seine Müllschleusen und
eine Menge äußerst seltsame Sachen - antike Möbel, Unterhosen, ein Tresor,
Marvel-Comics etc. - treiben in den leeren Raum. Der Geier befreit sich knirschend aus
der Verklemmung und treibt mit dem Schrott ab.

Wir hören ominöse Musik und sehen, das sich Kopfgeldjäger Jimbos Schiff ebenfalls
zwischen den Schrotteilen befindet und den Geier langsam verfolgt.

Der Geier beschleunigt aus dem Müllfeld raus in den leeren Raum. Jimbos Schiff zündet
ebenfalls die Triebwerke und manövriert in Fluchtrichtung des Geiers. Die Szene
blendet ins Cockpit.

Jimbo: [finster]               "Jetzt gehört dein Arsch mir, Mil Solo..."
Kearny [über Funk]             "Das klingt sooooo schwul, Dude..."
Jimbo:                         "Halt die Klappe..."

Die Szene wechselt zu einer Außenansicht. Jimbos rostiger "Little Bully Cruiser"
beschleunigt hinter dem Geier her, wir hören düstere Musik.


Die Szene wechselt zu Yodas Hütte auf Dagobah. Wir sehen Bart, der den Zaun um die
Hütte weiß streichen muß. Yoda lümmelt in einem Liegestuhl und liest die Financial
Times.

Bart: [sauer]                  "Hey, du hast mich angelogen, Meister Yoda. Es macht
                               gar keinen so großen Spaß, dir diesen Zaun zu
                               streichen..."
Yoda: [gelangweilt]            "Nach Spaß verlangt es den Jedi nicht. Und jetzt
                               streich weiter..."

Bart:                          "Und du bist sicher, das das zur Jedi-Ausbildung
                               gehört?" [skeptisch] "Wo steht das im Ausbildungsplan?"
Yoda:                          "Äh....stehen ganz weit hinten. Neue Fassung."

Bart wirft den Pinsel wütend weg.

Bart:                          "Mir reicht das jetzt langsam. Ich will bei dir lernen,
                               wie man ein echter Jedi wird und nicht, wie man
                               Dachrinnen säubert und Rasen mäht..."

Yoda: [nickt]                  "Du recht haben. An der Zeit es ist für den jungen Jedi
                               zu lernen neue Lektion für Kampf gegen dunkle Seite..."
Bart:                          "Cooooool" [freudig] "Wie heißt die Lektion?"

Yoda schlägt im Ausbildungsplan nach.

Yoda:                          "Lektion lautet..." [liest] "Wie man seinem Meister die
                               Einfahrt teert..."

Er deutet nach hinten auf einen dampfenden Topf Teer und eine Schaufel.

Bart:                          "Hast du eigentlich eine Baugenehmigung für all das
                               hier?" [fies] "Oder soll ich mal bei der Bauaufsicht
                               nachfragen, Meister Yoda...?" [Pause] "Falls das dein
                               richtiger Name ist..."

Die Erpressung bewirkt bei Yoda einen kleinen Gesinnungswechsel.

Yoda: [nickt]                  "Äh. Du vielleicht wirklich recht haben. Wir sollten
                               nun beginnen mitnächster Stufe von Jedi-Training..."

Bart wirft jubelnd die Schaufel weg.

Yoda: [fährt fort]             "...wenn du mit Einfahrt teeren fertig bist."

Bart zuckt resignierend mit der Schulter und setzt einen gelben Baustellenhelm auf.


Die Szene wechselt zurück zum Rüttelnden Geier, der inzwischen die von hellrosa Wolken
bedeckte Atmosphäre von Bespin erreicht hat. Die ganze Szenerie wirkt recht kitschig.

Otto:                          "Woah. Sieht aus wie im Disney-Film..." [steckt Finger
                               in Mund]

Der Geier nähert sich Krustys Fabrik in den Wolken. Die Fabrik ist ein riesiger
fliegender Teller, der komplett mit Häusern, Werbeschildern und qualmenden
Schornsteinen bedeckt ist.

Lisa: [erstaunt]               "Das Ding ist ja gigantisch..."

Milhouse zieht einen von Krustys Prospekten aus dem Handschuhfach und liest ab.

Milhouse: [liest ab]           "Es ist ja nicht nur die Burgerfabrik. Da sind
                               Souvenir-Läden und Fun Parks, da sind die


 Happy Cow -Stallungen und die Schlachthöfe, die Clownsschulen und die Fabriken für
Merchandise, die Slums für die Arbeiter und die Villen für die Anwälte, die TV-Studios
und..."

Lisa: [unterbricht]            "Ein barbarischer Ort" [leise] "Ich habe kein gutes
                               Gefühl..."

Der Geier schwebt direkt über der Stadt ein, die von einer dicken Smogwolke bedeckt
ist. Wir sehen überall grelle Werbeplakate für Krusty-Produkte, Burger und
Merchandise. Wir hören Polizeisirenen und Schüsse, schwebende Wegweiser mit
Altersfreigaben deuten auf Stadtviertel.

Der Geier landet auf einer Plattform. Milhouse, Lisa, Otto und Mojo steigen aus. Wir
sehen Krusty mit wehendem Mantel und Sideshow Mel mit einer elektronisch piependen
Version seines Knochens in den Haaren auf sie zukommen - zusammen mit schwer
bewaffneten Wachtruppen.

Lisa:                          "Das gefällt mir nicht. Ich dachte, du kennst diesen
                               Clown?"
Milhouse: [grinst]             "Lass mich nur machen..." 

Krusty, Mel und die Truppen kommen an. Die Wachen legen ihre Waffen an. Krusty zieht
an seiner dicken Zigarre und bläst Milhouse und Lisa den Rauch ins Gesicht. Lisa
hustet.

Krusty: [sauer]                "Was soll das? Wer bist du? Ich spende nicht für das
                               Waisenhaus..."
Milhouse:                      "Ich bin es. Dein alter Krusty-Buddy Nr. 3567..."
                               [Pause] "Mil Solo..."
Krusty: [murmelt]              "Aha. Äh. Naja. Schön für dich..."

Krusty druckst rum und hat ganz offensichtlich keine Ahnung, um was es geht.

Milhouse:                      "Mir ist mal in deinem Krusty Burger auf Tatooine
                               schlecht geworden und meine Mom hatte dich dann
                               verklagt." [Pause] "Sie hat die Klage aber fallen
                               lassen. Wir sind dann in ein größeres Haus umgezogen."
Krusty: [murmelt]              "Aha. Äh. Das ist...äh..." [murmelt unverständlich]

Milhouse wird langsam sauer, zumal Lisa wenig beeindruckt wirkt.

Milhouse:                      "Meine Mom könnte die Klage auch wieder aufnehmen..."
Krusty: [jubelt]               "Hey Hey. Mil Solo, mein alter Freund. Willkommen..."

Mel gibt den Wachtruppen ein Zeichen und sie senken ihre Waffen.


Die Szene wechselt zurück nach Dagobah. Bart stellt seine Teerschaufel erschöpft weg -
und fröstelt plötzlich. Düstere Musik spielt, als er sich umsieht.

Bart:                          "Irgendwas stimmt hier nicht." [fröstelt] "Es ist so
                               kalt."
Yoda:                          "Kein Wunder." [Pause] "Du stehen neben
                               Tiefkühltruhe..."

Wir sehen jetzt, das Bart tatsächlich neben einer offenen Tiefkühltruhe steht. Er
nimmt sich ein Eis am Stiel aus der Truhe und macht den Deckel wieder zu.

Yoda: [nickt]                  "Um zu kommen zur nächsten Stufe von Jedi-Ausbildung -
                               du mußt nun gehen dorthin zu dunklem Ort und
                               widerstehen dunkler Seite..."

Er deutet mit seinem Gehstock auf McBains Merchandise-Hütte im Sumpf. Rainier
Wulfcastle sitzt ziemlich allein und deprimiert in der schäbigen Bude und wartet auf
Autogramm-Kunden. Außerdem gefällt es ihm nicht, das seine Bude als Ort der dunklen
Seite bezeichnet wird.

Rainier: [monoton]             "Heh. Wir Republikaner sind gar nicht so schlimm..."

Yoda:                          "Verzeihung. Ich meinen dorthin..."

Er deutet in die entgegengesetze Richtung auf eine finstere Höhle hinter einem
knorrigen Baum.

Auf einem vergammelten Holzschild über der Höhle steht:

 MYSTIC JEDI CAVE & TOXIC WASTE DISPOSAL UNIT 1 
 (a subdivision of Yoda Industries) 

Der Baum neben der Höhle leuchtet grün und hat Tentakel statt Äste. Überall stehen
Warnschilder:

 WARNING - RADIOACTIVE
DANGER - BIOHAZARD
ESCAPING MUTANTS WILL BE SHOT
YODA´S FUNNY CAVE RIDE
 
Bart betritt die Höhle. Lecke Fässer und Container liegen herum, außerdem ein paar
Brennstäbe und ein Stoß mit Al-Gore-Biographien. Hellgrün leuchtende Pfützen stehen
auf dem Boden, ein Fisch mit drei Augen taucht aus einem kleinen Tümpel auf und
verschwindet wieder.

Yoda: [von draußen]            "Vergiss nicht, an der Kasse zu bezahlen..."

In einer Ticketbude mit der Aufschrift " CAVE RIDE FUN TOUR - 5$ " sitzt ein Skelett.
Bart zuckt mit der Schulter und wirft einen Hosenknopf in die Kasse neben dem Skelett.

Kaum ist der Knopf in die Kasse gefallen, ändert sich die Umgebung. Die Szenerie
zerläuft und die Farben werden immer schwächer. Plötzlich ist Bart allein in einem
leeren Raum ohne Grenzen.

In der Mitte des völlig dunklen Raumes stehen plötzlich die Couch und der Fernseher
der Simpsons, Darth Homer sitzt auf der Couch und schiebt sich schmatzend Pork Chops
aus einer Tüte rein. Bart zündet sein Lichtschwert und stellt sich zur Abwehr auf.

Homer: [freundlich]            "Hallo Junge. Lust auf ein bißchen Fernsehen?"

Bart geht ein paar Schritte nach vorn und wirft einen Blick auf den Fernsehbildschirm.
Dort ist auch Homer zu sehen, der in einer typischen 50s-Sitcom-Szene nach Hause kommt
und seinen Helm auf den Hutständer wirft. Wir hören völlig unpassendes
Sitcom-Gelächter.

Homer: [im TV]                 "Schatz. Kinder. Daddy ist wieder da..." 
                               [Sitcom-Gelächter]

Eine "Familie" aus kleinen Gestalten mit schwarzen Kutten läuft ins Bild und umarmt
ihren "Daddy".

Homer: [auf der Couch]         "Laaaaaaangweilig..."

Er drückt auf die Fernbedienung und das TV-Bild wechselt zu einem flackernden
Durcheinander von verschiedenen Szenen - wir sehen Bilder von Atomexplosionen,
rollenden Panzern, Ren & Stimpy, der sinkenden Titanic, feuernden Maschinengewehren,
Richard Nixon, Itchy & Scratchy, Steve Allen und anderes. Im Hintergrund spielt
Beethovens Neunte Symphonie.

Homer:                         "Heh Heh Heh.  Das  nenne ich TV-Unterhaltung." [klopft
                               einladend auf die Couch] "Setz dich doch zu mir, mein
                               Junge..."

Bart blickt abwechselnd zwischen Couch, Homer und TV hin und her.

Bart: [innerer Kampf]          "Nein. Muß...dunklem...TV-Programm...widerstehen..."
Homer: [lockend]               "Komm schon. Ich hab auch Pork Chops und PayTV..."

Bart blickt nochmal auf die Fernbedienung in Homers Hand und auf den Fernseher. Dann
holt er mit seinem Lichtschwert weit aus - und schlägt den Fernseher funkensprühend in
zwei Hälfen.

Homer: [jammert]               "Oh. Mein Lieblingsprogramm..."

Homer und die Couch verschwinden in einer puffenden Rauchwolke, der Fernseher klappt
ein Stück auseinander und bleibt qualmend und funkensprühend stehen. Der geteilte
Bildschirm flimmert immer noch und für ein paar Sekunden erscheint ein Bild von Bart
selbst auf dem geteilten Schirm, ein Teil von Bart auf der einen Hälfte, der andere
Teil auf der anderen Hälfte.

Die Szene wechselt zu Bart, der wieder aus der Höhle raus kommt. Yoda sitzt immer noch
draußen und blättert in seiner Ausgabe der Financial Times.

Bart:                          "Das war molto bizarro..."
Yoda:                          "Ich weiß..." [nörgelt] "Ich verlangen logische
                               Visionen. Aber niemand auf mich hören."


Die Szene blendet zurück nach Bespin. Lisa, Milhouse, Otto, Mojo und Krusty betreten
ein gestyltes Burgerrestaurant. Grinsende Bedienungen stellen Tabletts mit Burgern und
Fritten auf einen Tisch.

Krusty: [deutet]               "Ein kleines Willkommensmahl für unsere Gäste..."

Milhouse schiebt sich laut schmatzend Burger von einem riesigen Tablett rein, Lisa
wendet sich recht angewidert ab und nimmt eine Gabel unidentifizierbarer grüner Masse
von einem Teller.

Milhouse: [schmatzt]           "Junge, nach dem Gesundheitsfrass bei den Rebellen
                               endlich wieder Fastfood. Davon könnte ich noch 2
                               Dutzend reinschieben..."

Im Hintergrund öffnet sich klingelnd eine Registrierkasse und Milhouse schluckt hart,
als man ihm einen weißen Zettel auf den Tisch legt.

Milhouse: [erschrocken]        "Eine...Rechnung?"
Krusty:                        "Hey. Ich hab nicht gesagt, das die Burger gratis
                               sind..."

Milhouse:                      "Aber ich dachte, wir sind Freunde?"
Krusty: [freudig]              "Sind wir doch. Als treuer Krusty-Buddie bekommst du an
                               6 Tagen in der Woche 1% Rabatt." [prüft Rechnung]
                               "Hoppla. Heute nicht..."

Milhouse nimmt nur noch einen klitzekleinen Happen und legt den Burger vorsichtig weg.

Milhouse: [zu Lisa]            "Äh. Könntest du das Essen vorerst auslegen? Ich hab im
                               Moment kein passendes...äh...Kleingeld bei mir."
Lisa: [gelangweilt]            "Das hast du doch nie..."

Sie blättert der Bedienung ein paar Scheine hin.

Die Szene wechselt zur Gruppe, die einen Gang entlang geht. Irgendwo hinter einer Tür
hört man ein UKW-Piepen, was Ottos Aufmerksamkeit auf sich zieht. Er bleibt zurück,
die anderen gehen weiter.

Otto:                          "Woah. Das klingt wie eine UKW-Einheit. Ich frage
                               mich..."

Er geht durch eine Seitentür in einen Nebenraum, als plötzlich...

Stimme: [laut]                 "Halt. Wer bist du? Stehenbleiben..."
Otto:                          "Hoppla. Woah. Sorry. Bleibt ruhig sitzen, Leute. Ihr
                               habt bestimmt alle eure Fahrscheine dabei..."

Wir hören ein paar Blasterschüsse und Ottos Kopf fliegt nach hinten in die Ecke. Die
Tür schließt sich zischend. Mojo kommt zurück und zuckt mit den Schultern. Finstere
Musik ist zu hören.


[Ende 1. Akt]


====================================================================


Die Szene wechselt zurück zu Bart, der mit geschlossenen Augen scheinbar meditierend
auf dem Dach von Yodas Hütte steht. Plötzlich gerät er ins Wanken.

Bart:                          "Lisa? Mil Solo? Fritten?" 

Er fällt vom Dach runter und knallt hart in den Matsch. Wir sehen jetzt, das er eine
Art Antenne aus Drahtbügeln in der Hand hält. Yoda sitzt vor der Hütte vor einem
rauschenden uralten Radio.

Yoda: [ärgerlich]              "Konzentrier dich. Jetzt sein Ton wieder weg..."
                               [Pause] "Los zurück auf Dach und Antenne halten..."

Bart:                          "Aber ich hatte wieder so eine abgedrehte
                               Visionsnummer..."

Nach etwas Überlegen fällt ihm auch der Inhalt ein.

Bart: [sauer]                  "Verdammt. Die dumme Lisa und Mil Solo schieben sich
                               irgendwo Burger und Fritten rein und ich bin nicht
                               dabei..." [lapidar] "Danach werden sie gefoltert und
                               sterben" [sauer] "Aber vorher gibt es Burger."
Yoda: [nickt]                  "Es ist die Zukunft, die du siehst..."

Bart:                          "Cooooool" [Pause] "Sind die Burger gratis?"
Yoda: [schließt Augen]         "Schwer zu sagen. Sehr unscharf ist die Zukunft."

Bart:                          "Eine Vorschrift der Macht?"
Yoda:                          "Nein. Grauer Star..."


Die Szene wechselt zurück nach Bespin. Lisa hat ihre Kleidung gewechselt und läuft in
einem Raum nervös auf und ab. Milhouse kommt zur Tür rein.

Lisa: [hastig]                 "Was ist? Wird unser Schiff endlich repariert?"
Milhouse:                      "Ja. Ich konnte Krusty zu einer Zahlung mit deiner 


 Rebel Express Card            überreden. Er sagt, das dauert ein Weilchen..."

Lisa:                          "Ich traue diesem clownesquen Fleischfabrikanten
                               nicht..." [grübelnd] "Und niemand hat Otto-Botto in den
                               letzten Stunden gesehen..."
Milhouse:                      "Hast du auch die richtigen Leute nach ihm gefragt?"
Lisa:                          "Sicher..."

Sie deutet zur Seite. Wir sehen zwei leicht abgehoben wirkende Jamaikaner neben ihr.

In diesem Moment kommt Mojo mit einem blauen Müllsack zur Tür rein und schüttet den
Sack dann mit einem lauten Kreischen auf den Boden. Einzelteile von Otto fallen auf
einen Haufen.

Lisa: [triumphiernd]           "Aha. Der Beweis..."
Milhouse:                      "Moment. Dafür gibt es bestimmt eine logische
                               Erklärung" [denkt] "Er könnte zum Beispiel bekifft in
                               einen Müllschlucker gefallen sein."

Mojo bohrt mit einem Schraubenzieher in Ottos Kopf herum und reaktiviert ihn, aber
alles was er von sich gibt, ist eine sehr spezielle Fassung von Patsy Clines "I Fall
To Pieces". Milhouse nimmt den Kopf, schaltet ihn ab und wirft ihn zurück auf den
Haufen. Krusty kommt zur Tür rein.

Krusty:                        "Hey Hey, Kinder. Wer hat Lust auf eine kleine
                               Gratis-Mahlzeit?"
Lisa: [mißtrauisch]            "Gratis? Warum auf einmal gratis?"

Krusty: [grübelt]              "Ich...äh....hab mir euer Schiff angesehen und mit
                               dieser Mühle fallt ihr doch unter mein...äh...Programm
                               Krusty hilft Bedürftigen..." [kritisch] "Ihr seid doch
                               beide bedürftig, oder?"
Milhouse:                      "Und ob..."

Er zerreisst sich zur Demonstration seine Hose und einen Ärmel. Krusty fällt der
Schrotthaufen mit Ottos Einzelteilen auf.

Krusty:                        "Probleme mit eurem Droiden?"
Lisa: [hastig]                 "Nein. Nein. Er verträgt nur die Höhenluft nicht."

Die Szene wechselt zu Lisa und Milhouse, die mit Krusty durch die riesige Fabrik
laufen. Überall trotten Arbeiter in identischer Kleidung im monotonen Gleichschritt in
langen Reihen. Auf langen Fließbändern werden lebende Rinder, Giraffen, Elefanten und
bizarrere Tiere vorbeitransportiert.

Lisa: [erstaunt]               "Wie kann man ein derart großes Unternehmen führen,
                               ohne mit dem imperialen Steuerwesen Probleme zu
                               bekommen?"

Krusty:                        "Ach. Wir sind eigentlich nur ein kleiner
                               multinationaler und multi-planetarer Konzern. Eine
                               Erpressung hier, eine Bestechung dort..."

Sie bleiben vor einer rechteckigen Tür stehen.

Krusty:                        "Außerdem habe ich gerade ein paar flüchtige kleine
                               Rebellen, die sich bei mir verstecken wollten, verraten
                               und an das Imperium verkauft..."
Milhouse:                      "Wow" [zu Lisa] "Krusty ist mein Held..."

Wir hören dramatische Musik, als sich die hydraulische Tür öffnet. Dahinter ist eine
Besenkammer.

Krusty:                        "Hoppla. Neue Fabrik. Ich verwechsle immer noch die
                               Türen."

Sie gehen nur ein paar Schritte weiter nach rechts zu einer völlig identischen Tür.

Wir hören dramatische Musik, als sich die hydraulische Tür öffnet. Lisa weicht
erschrocken zurück. An einem ovalen Tisch sitzen Darth Homer (laut Burger mampfend)
und Offizier Skinner mit einigen Sturmtrupplern, weitere Sturmtruppler umzingeln Lisa
und Milhouse von hinten. Skinner steht auf.

Skinner: [finster]             "Es wäre mir eine Freude, wenn sie sich zu uns gesellen
                               würden..."
Homer: [kauend]                "Blosch nicht. Die eschen unsch doch allesch weg."

Die Sturmtruppler laden ihre Waffen durch. Milhouse dreht sich zu Krusty um.

Milhouse: [ängstlich]          "Krusty. Hilf uns..."
Krusty:                        "Äh. Ja. War nett, dich gekannt zu haben, Kleiner."
                               [hastig] "Ich glaub mein Telefon klingelt. Viel Spaß
                               noch..."

Er läuft schnell nach draußen.


Die Szene blendet wieder mal zur futuristischen Stadt und dann in Monty Burns Büro.
Monty ist mit einem Puzzle der amerikanischen Freiheitsstatue beschäftigt, als
Smithers ins Bild kommt.

Smithers:                      "Ähem. Gute Nachrichten, Sir. Unsere Truppen haben die
                               Flüchtigen
                               Prinzessin Lisa und Mil Solo endlich gefangen."
Burns:                         "Ausgezeichnet" [finster] "Werft sie den Löwen zum Fraß
                               vor."

Smithers:                      "Mit Verlaub, Sir. Wäre es denn nicht besser, die
                               beiden gegen den imperialen Erzfeind Bart Simpson
                               einzusetzen?"
Burns: [verwirrt]              "Bart-wer?"

Smithers zieht ein leicht genervtes Gesicht und liest von seinem Block ab.

Smithers:                      "Bart Simpson - er unterstützt die Rebellion, hat
                               Prinzessin Lisa aus dem Todeskraftwerk befreit und
                               danach allein die ganze Kampfstation vernichtet. Er
                               wird bald ein echter Jedi-Ritter sein..."

Burns: [sauer]                 "Verdammt. Warum werde ich über sowas nicht
                               informiert?"

Smithers zieht einen großen Pappkarton unter dem Schreibtisch vor.

Smithers:                      "Hier sind einige Beweisstücke zum Fall B.J.Simpson..."

Monty öffnet den Pappkarton und zieht einige Plastikfiguren von Bart in Jedi-Kleidung
hervor. Eine Figur sagt "Eat my Shorts, Empire" als er einen Faden am Rücken zieht.
Eine andere Figur von Bart trägt einen Football-Helm und den Aufdruck " Football-Jedi
- Limited Edition ".
 
Er wühlt weiter in der Kiste und zieht zwei T-Shirts hervor. Auf einem sehen wir Bart
in Luke-Outfit und ein explodierendes Todeskraftwerk im Hintergrund. Der Aufdruck
sagt:

 I DIDN´T DO IT 

Das andere Shirt zeigt Bart als gelangweilt gähnenden Jedi auf der Schulbank. Der
Aufdruck sagt:

 LAZY JEDI APPRENTICE (AND PROUD OF IT, MAN) 

Burns: [finster]               "Allein schon wegen dieses unlizensierten und
                               qualitativ viel zu guten Merchandise sollte man die
                               ganze Bande vernichten..."

Smithers:                      "Wir brauchen einen Plan, Sir."

Burns lehnt sich nachdenklich in seinen Sessel zurück.

Burns:                         "Richtig, einen Plan..." [denkt nach] "Und zwar einen
                               Plan, der so
                               teuflisch und überaus komplex ist, das er alle
                               finsteren Pläne dieser
                               Galaxis unendlich weit übertreffen wird, ein Plan von
                               solch großer
                               Raffinesse und Logik, das man nur sagen kann...
                               bruahahaha..."

Er lacht einige Zeit recht wirr.             
                
Smithers: [lapidar]            "Wir könnten Mil Solo und Prinzessin Lisa benutzen, um
                               Bart Simpson nach Bespin zu locken und ihn dort
                               gefangen zu nehmen..."
Burns:                         "Auch gut. Machen sie es so..."

Wir hören den Imperial March, als Smithers den Raum verläßt.


Die Szene blendet nach Bespin in eine Gefängniszelle zu Lisa und Milhouse. Mojo bohrt
mit einem Schraubenzieher in Ottos abgetrenntem Kopf herum, was aber zu keinem
Ergebnis führt. Schließlich schleudert er den Kopf mit wütendem Affengeschrei an den
Haaren herum und schlägt ihn ein paar Mal hart auf den Boden. Das scheint Otto zu
reaktivieren...

Otto: [stammelt]               "Woah...Yeah...Ye...Co...Cool...YeYeYeah...WoWoWoah..."
Milhouse:                      "Hey. Klingt so, als wäre er wieder völlig in Ordnung."

Ein weiterer Schlag auf den Boden macht die Aussagen etwas kohärenter.

Otto:                          "Woah. Hey. Lasst ein paar Scheinchen rüberwachsen und
                               ich erzähle euch ein echt abgefahrenes Geheimnis..."

Lisa:                          "Lass mich raten - imperiale Truppen sind hier in der
                               Fabrik und wollen uns gefangennehmen. Richtig?"
Otto: [erstaunt]               "Jetzt bin ich aber fertig..."

Die Tür öffnet sich und Sturmtruppler nehmen Milhouse und Lisa mit.


Die Szene wechselt zu einem düsteren Bild in Krustys Burgerfabrik. Skinner, Homer,
Jimbo und ein paar Sturmtruppler stehen an einer der Riesenfriteusen. Qualm und Dampf
steigt in rotem Licht auf.

Milhouse: [freudig]            "Hey. Da ist ja eine von den großen Friteusen."
                               [traurig] "Oh. Und ich hab keinen Fotoapparat dabei."

Skinner:                       "Willkommen, Rebellen. Ihr seid unsere Ehrengäste bei
                               einer speziellen Vorführung..." [finster] "Nicht wahr,
                               Lord Homer..."

Wir sehen Homer, der im Hintergrund angefangen hat, laut schmatzend altes Fett aus
einem Kübel zu schlecken, der unter einem tropfenden Fettrohr steht ("Mmmmmmhhh...
superfettig...")

Skinner:                       "Äh. Dann sag ich es eben selbst..." [erklärt] "Der
                               Imperator hat uns angewiesen, euch zwei Rebellen als
                               Lockvögel für den Jedi-Schüler Bart Simpson zu
                               verwenden. Sobald er hier eintrifft, wird er von uns
                               überwältigt und zum Imperator gebracht..."

Lisa: [laut]                   "Niemals. Bart Simpson ist ein...äh...mächtiger und
                               edler Jedi, der sich von euch sicher nicht einfangen
                               lassen wird." [leise] "Hoffentlich glaubt mir das
                               einer..."

Mit düsterer Musik fährt das Fritiergitter aus dem dampfenden Fett nach oben. Qualm
steigt auf.

Skinner:                       "Wir werden Bart Simpson für seinen Transport zum
                               Imperator ganz einfach blitzfrittieren..." [freudig]
                               "Ha. Die Idee stammt von mir..."

Ein erschrockenes Murmeln geht durch die Masse, Krusty fällt seine Zigarette aus dem
Mund.

Skinner: [fährt fort]          "Um zu überprüfen, ob das kochend heiße Fett
                               irgendwelche negativen Auswirkungen auf den
                               menschlichen Körper haben könnte, werden wir die
                               Prozedur vorher an einem Versuchskaninchen erproben."

Alle drehen sich um und sehen demonstrativ ihren Hintermann an - bis zu Milhouse. Auch
der dreht sich um - nur um festzustellen, das hinter ihm leider niemand mehr steht.

Milhouse: [realisiert]         "Oh Oh" [schreit] "Aaaaaaaaahhh..."

Zwei Sturmtruppler greifen sich Milhouse und schleifen ihn zur Friteuse. Jimbo ist
nicht begeistert.

Jimbo:                         "Moment mal. Ich wollte Barney The Hutt einen
                               kompletten Streber liefern und keinen verkohlten
                               Klumpen fettig Frittiertes..."
Skinner: [ärgerlich]           "Du wirst nehmen, was du bekommst, Kopfgeldjäger."
Jimbo: [murmelt]               "Dämlicher Skinner..."

Milhouse wird auf dem Gitter über dem Fett in Position gebracht. Eine Ladung
Paniermehl staubt ihn von oben her zu und das Gitter senkt sich langsam ab.

Lisa:                          "Du schuldest mir noch Geld."
Milhouse:                      "Ich weiß..."

Milhouse wird in das Fett abgesenkt. Alle wenden sich erschrocken ab. Skinner dreht
die Friteuse auf "Hyperdrive-Fry" und wartet einige Sekunden. Dann wird das Gitter
wieder hochgezogen - Milhouse ist in einer panierten Kruste erstarrt, seine Haltung
hat frapante Ähnlichkeit mit Rodins "Denker".

Krusty streicht mit dem Finger über die panierte Kruste und schleckt sich den Finger
dann ab.

Krusty: [laut]                 "Er lebt..."
Homer:                         "Woo-hoo..." [rülpst]

Wir sehen Homer, der inzwischen den ganzen Kübel Fritierfett ausgeschleckt hat. Krusty
schüttelnd murmelnd den Kopf und will gehen, aber Lisa ist noch nicht fertig mit ihm.

Lisa: [wütend]                 "Ist es nun schon so weit gekommen, das multinationale
                               Konzerne kein Herz mehr für Freiheit, Demokratie und
                               den kleinen Mann zeigen? Ist diese Galaxis schon so
                               tief gesunken?" [Pause] "Sind sie glücklich?"

Krusty: [traurig]              "Nein..."

Ein Sturmtruppler reicht ihm einen Scheck.

Krusty: [freudig]              "Hey.  Jetzt  bin ich glücklich..."

Das Schott schließt sich zischend hinter ihm und Krusty steht plötzlich ganz allein
auf dem Gang. Er sieht sich den Scheck in seiner Hand an und steckt ihn dann in die
Tasche. Er senkt den Kopf.


Die Szene wechselt zu Bart auf Dagobah. Er belädt gerade seinen X-Wing zum Abflug.
Yoda ist nicht sehr erfreut darüber und schüttelt den Kopf.

Yoda:                          "Frage dich selbst, junger Jedi - gehst du nun, um zu
                               befreien deine Freunde oder gehst du nun wegen der
                               Burger und Fritten?"
Bart: [beleidigt]              "Meister - diese Frage beleidigt mich..." [leise]
                               "Mmmmh...Burger..."

Yoda: [ärgerlich]              "Nicht abgeschlossen ist dein Training. Nicht bereit du
                               bist für Kampf gegen dunkle Seite der Macht."

Abi-Wan taucht als durchsichtige Erscheinung auf und meckert Yoda an.

Abe:                           "Der Junge wäre bereit, wenn  du  ihn nicht 2 Tage lang
                               Unkraut jäten und dein Gemüse hättest düngen lassen."
Yoda:                          "Wer hat dich gefragt?" [Pause] "Mein Garten brauchen
                               Pflege..."

Abe ignoriert Yoda und wendet sich direkt an Bart.

Abe:                           "Du kannst deine Freunde vielleicht befreien."
                               [finster] "Doch du wirst dich Darth Homer stellen
                               müssen..."

Bart: [verwirrt]               "Wem?"
Abe: [genervt]                 "Dicker Kerl. Schwarzer Umhang. Hat mich umgebracht..."
Bart: [nickt]                  "Oh ja. Richtig."

Abe: [dramatisch]              "Du wirst dich Darth Homer ganz allein stellen müssen.
                               Ich kann nicht eingreifen und dir dabei helfen..."
Bart:                          "Ich verstehe..." [Pause] "Die Macht verbietet es
                               dir..."
Abe: [leise]                   "Nein. Ich bin bloß feige..."

Yoda:                          "Rein aus Werbezwecken ich dir geben werde gratis drei
                               sehr wichtige Ratschläge für deinen Kampf gegen Darth
                               Homer." [zählt auf] "Erstens - folge niemals dem Weg,
                               den er dir weist. Zweitens - gib ihm niemals dein
                               Lichtschwert. Drittens - reiche ihm niemals die Hand...
                               "

Bart:                          "Danke, Meister. Ich werde diese Ratschläge in Ehren
                               halten."

Er wirft UKW recht unsanft in den X-Wing, steigt ein und hebt ab. Die Kamera schwenkt
nach oben und blendet dunkel, wir hören Abe und Yoda offscreen sprechen.

Abe:                           "Dieser Junge ist unsere letzte Hoffnung..."
Yoda:                          "Nein. Es gibt noch eine andere..."

Wir hören für kurze Zeit gar nichts.

Abe:                           "Äh. Welche?"
Yoda:                          "Ich nicht wissen. Du immer behauptet haben..."

Abe: [nörgelt]                 "Ich bin alt und tot. Soll ich mir vielleicht alles
                               merken?"
Abe & Yoda                     [seufzen laut]


Die Szene wechselt zurück nach Bespin. Skinner, Homer und Krusty stehen zusammen mit
ein paar Sturmtrupplern in einem Lift. Krusty wirkt nachdenklich und nicht mehr
besonders glücklich.

Krusty: [unsicher]             "Was passiert denn nun mit den Rebellen?"

Skinner:                       "Den frittierten Streber übergeben wir dem
                               Kopfgeldjäger und unsere kleine Prinzessin wird ein
                               hübsches Präsent für den Imperator..."
Homer: [jubelt]                "Woo-hoo..."

Krusty: [sauer]                "Verdammt. Es gibt immer schlechte Publicity, wenn
                               Kinder in meiner Fleischfabrik verschwinden." [Pause]
                               "Besonders bei solchen, die als Krusty-Buddies
                               registriert sind..."

Homer: [drohend]               "Sie denken vielleicht, das sie schlecht behandelt
                               wurden, Clown?"

Die Sturmtruppler im Lift laden demonstrativ ihre Waffen durch.

Krusty: [hastig]               "Nein. Nein. Alles in Ordnung..."

Homer:                         "Gut. Sonst müßte ich nämlich all eure Frittenvorräte
                               hier konfeszieren lassen, um zu zeigen, wie das
                               Imperium mit Ungehorsam umgeht..."

Krusty: [verzweifelt]          "Aber eure Leuten  haben  doch alle Frittenvorräte
                               konfesziert...und das  obwohl  ich euch geholfen und
                               die Rebellen verraten habe..."

Homer starrt eine Weile leer, dann...

Homer:                         "Heh Heh Heh. Dann hätten sie das besser nicht tun
                               sollen." [Pause] "Denken sie mal darüber nach..."

Krusty murmelt unverständlich vor sich hin.

Die Szene wechselt zu Krusty, der auf einem Dach oberhalb der Stadt steht und sich die
kitschig rosa Wolken ansieht. Er zieht nachdenklich an seiner Zigarette und schüttelt
den Kopf.

Krusty:                        "Verdammt. Dieses Geschäft gefällt mir immer weniger...
                               " [Pause] "Auf der anderen Seite sind gute Taten
                               schlecht für mein knallhartes Image in der
                               Konsumwelt..." [sauer] "Immer diese Entscheidungen..."

Er dreht sich um und wendet sich an seinen Marketing-Agenten, der hinter ihm steht.

Krusty: [hastig]               "Schnell. Gib mir einen objektiven und inhumanen Grund,
                               den Kindern gegen das Imperium zu helfen."

Agent:                         "Also vom wirtschaftlichen Standpunkt aus wird sich
                               dieser Handel mit den Mächten der Finsternis sicherlich
                               negativ auf die Verkaufszahlen deiner neuen Biographie
                               auswirken."

Er hält ein Buch ins Bild. Wir sehen auf dem Cover das Bild eines lachenden Krusty,
der in einer Menschenkette mit Kindern verschiedener Nationalitäten steht. Der Titel
des dicken Buches lautet:

 KRUSTY - LAUGHTER, LOVE, AND PEACE WITH A CLOWN 

Darunter steht eine weitere Aufschrift:

 May include Sex, Drugs, and Blackmail 

Krusty: [nickt]                "Genau. Die Verkaufszahlen..." 
                
Er blickt grübelnd über die Reeling auf die Wolken und murmelt unverständlich,
schließlich schnippt er seine qualmende Zigarette mit einem Achselzucken über die
Reeling. Die Kamera folgt dem Fall der Zigarette ein Stück nach unten.

Krusty:                        "Ach, was solls. Wir helfen den Kindern." [Pause] "Die
                               Höhenluft hier war sowieso schlecht für meine
                               Teerlunge..."

Er atmet demonstrativ kurz durch und bricht sofort in lautes, langes und übel
klingendes Husten aus. Dann geht er nach rechts aus dem Bild.

Krusty: [off-screen]           "Und reiß alle Seiten aus der Biographie raus, auf
                               denen ich gemein zu Kindern bin..."
Agent:                         "Okey-Dokey..."

Er reißt über 3/4 aller Seiten aus dem dicken Buch und wirft sie achtlos nach hinten
über die Reeling.


Die Szene wechselt zu Sideshow Mel, der ein paar Sturmtruppler - inklusive Lou und
Chief Wiggum mit wie üblich schlecht sitzender Rüstung - durch einen Korridor führt.
Sein elektronischer Knochen piept, als ihm eine Botschaft übermittelt wird und er
weist den Sturmtrupplern einen neuen Weg - durch eine Tür in einen halbdunklen Raum.
Die Tür schlägt zu und läßt sich nicht mehr öffnen.

Lou: [zieht Waffe]             "Eine Falle, Chief..."

Wiggum: [in Funkgerät]         "Achtung. Wir brauchen Hilfe. Wir sind gefangen und..."
Lou: [unterbricht]             "Hey. Sehen sie mal, Chief..." [freudig] "Burger..."

Die Kamera schwenkt zur Seite und wir sehen, das die Sturmtruppler in einem Lager für
Burger und Spezialsoße eingesperrt sind. Wiggum und Lou sehen sich grinsend an, die
anderen Männer nicken.

Wiggum: [in Funkgerät]         "Äh. Kommando zurück. Alles in bester Ordnung..."


Die Szene wechselt zu Krusty, der die Gefangenenzelle zusammen mit Mel betritt. Ein
Sturmtruppler will sie aufhalten, aber Mel benutzt Mr. Spocks Betäubungsgriff. Krusty
sieht ihn erstaunt an.

Mel: [traurig]                 "Du würdigst meine Talente ja nie..."

Lisa sitzt auf einer Zellenbank, Mojo schraubt nach wie vor an Otto rum. Krusty öffnet
die Zelle.

Lisa: [sauer]                  "Was willst du?"
Krusty: [murmelt]              "Wonach sieht das aus, eh? Ich helfe euch..."

Lisa:                          "Was ist, wenn wir gar keine Hilfe von einem gekauften
                               Lakaien des Imperiums wollen? Bist du nicht mehr
                               glücklich mit deinem Geld?"

Krusty: [energisch]            "Ich zeige euch, was Herschel Krustoffsian von
                               dreckigem imperialem Geld hält. Seht her..."

Er zerreist den imperialen Scheck nach kurzem Zögern in zwei Teile und gibt sie Mel.

Krusty: [flüstert zu Mel]      "Kleb das und lös es ein..."

Krusty geht in die Zelle - und Mojo springt ihm kreischend und kratzend ins Gesicht.

Lisa: [sauer]                  "Was ist mit Mil Solo? Wo ist der Kopfgeldjäger?"
Krusty:                        "Wir können...aaaaah....sie noch....aaaaaah...auf dem
                               Hangardeck aufhalten...und....aaaaah...Mil Solo....
                               befreien...aaaahh..."

Lisa: [entschlossen]           "In Ordnung. Auf zum Hangardeck..."
Krusty: [jammert]              "Nehmt den Affen aus meinem Gesicht..."

Sie schleichen nach draußen auf den Gang (wir hören die Musik aus Mission Impossible)

Krusty:                        "Keine Sorge. Ich kenne diese Fabrik wie meine
                               Bankkonten auf den Cayman Islands. Wir kommen völlig
                               ungesehen zum Hangardeck..."

Sie biegen um eine Ecke - direkt in eine Halle voll mit Sturmtrupplern, die ihre
Waffen ziehen.

Lisa: [ängstlich]              "Wer kann uns jetzt noch helfen?"
Krusty: [dramatisch]           "Das verlangt nach einer Attacke meiner mächtigen
                               Clownkrieger..."

Er öffnet eine Wandklappe und drückt einen roten Notfallknopf. Wir lesen die
Aufschrift:

 Genuine Trademarked Uncloned Clown Warriors - Emergency Button 

Die ersten Klänge von Wagners "Ritt der Walküren" sind zu hören und ein gewaltiges
Hangartor öffnet sich in der Halle. Nebel wabert heraus und bunte Lichtkegel schwenken
herum, die Musik wechselt abrupt zu Springsteens "Born in the USA".

Riesige Schatten zeichnen sich im Nebel ab - und eine Gruppe abgehalfteter Clowns
kommt durch das viel zu große Tor gewankt. Sie tragen schlecht sitzende und schmutzige
Kleidung, sind allesamt strunzbesoffen und tragen Schnapsflaschen. Ein paar wanken
nach vorne, ein paar fallen einfach um.

Krusty: [murmelt]              "Verdammt. Ich hätte sie nicht in den Schnapskeller
                               sperren sollen..."

Die Sturmtruppler feuern ihre Blaster. Lisa, Krusty und Mel laufen weg und durch eine
Tür nach rechts. Mojo tippt sich an die Stirn und läuft mit seinem Müllsack mit Ottos
Teilen nach links.

Krusty: [deutet rechts]        "Wir nehmen die Tür. Das ist eine Abkürzung zum
                               Hangardeck..."


Die Szene wechselt zu Skinner und Homer in der Kommandozentrale der Fabrik. Skinner
lauscht einer Meldung am Telefon, während Homer mit irgendwas vor sich auf dem Tisch
beschäftigt ist.

Skinner:                       "Der Clown hat uns verraten und den Rebellen zur Flucht
                               verholfen."[Pause] "Unsere Späher melden auch, das Bart
                               Simpson gerade hier eingetroffen ist..."

Homer: [finster]               "Ausgezeichnet. Der Kreis schließt sich..."

Die Kamera fährt nach unten und wir sehen, das es Homer endlich geschafft hat, mit
einem Zirkel einen halbwegs runden Kreis auf ein Blatt Papier zu zeichnen.  Daneben
sehen wir jede Menge mißlungener Kreise auf etlichen zerknüllten Papierbögen.

Homer: [blickt auf]            "Äh. Was haben sie gesagt?"
Skinner: [genervt]             "Ich sagte, das Bart Simpson eingetroffen ist..."

Homer springt auf und zieht seine Lichtschwert.

Homer:                         "Woo-hoo..."

Skinner: [fragend]             "Ähem. Ihrem Jubelruf entnehme ich, das sie bereits
                               einen Plan haben, um den mächtigen Jedi-Schüler zu
                               besiegen?"
Homer: [nickt]                 "Sicher. Ich hab mir das alles genau überlegt..."

Die Szene blendet kurz in Homers Gedanken. Er sitzt mit Gummistiefeln und einer Angel
in der Hand auf einem Schaukelstuhl in einem Raumschiffhangar. Bart tanzt mit einem
rosa Tütü bekleidet ins Bild und gibt Homer eine Pizza-Schachtel. Homer holt die Pizza
raus und schiebt sie sich rein.

Die Szene blendet zurück in die Realität.

Homer: [lacht]                 "Heh Heh Heh. Es wird alles ganz einfach." [träumt
                               weiter]
                               "Mmmmmmmmmmh...mit Salami..."

Skinner schüttelt den Kopf und geht aus dem Bild. Er läuft einen Gang entlang und hört
sehr laute Schmatzgeräusche hinter einer Tür. Als er sie öffnet, wanken Wiggum und
seine Leute heraus.

Wiggum:                        "Hey. Danke für die Rettung. Wir waren in höchster
                               Gefahr..."

Er rülpst laut, ein paar Burger fallen ihm unten aus der Rüstung.

Skinner: [sauer]               "Was ist das hier - ein Fressgelage? Schnappt euch die
                               Rebellen."
Wiggum: [nickt]                "Jawohl, Sir..."

Lou wankt ins Bild und hält sich jammernd den Bauch

Lou: [jammert]                 "Ich weiß nicht, Chief. Mir geht es gar nicht gut."

Wir sehen jetzt, das ein Warnsiegel vom Gesundheitsamt auf der Tür des Lagers klebt,
aus dem die Sturmtruppen gerade befreit worden sind.

Wiggum:                        "Unsinn, Lou. Schnappt euch die..." [Pause] "Oh Oh..."

Ein grummelndes Geräusch ist aus seinem Bauch zu hören, er läuft grün im Gesicht an.
Die Kamera schwenkt zur anderen Seite des Ganges, die Herrentoilette befindet sich
dort. Nach kurzem Zögern rennen alle Sturmtruppler los und prügeln sich um die Klotür.
Skinner schüttelt den Kopf und geht.


[Ende 2. Akt]


====================================================================


Die Szene wechselt zu Bart, der recht gelangweilt in den leeren Gängen herumläuft.
Plötzlich laufen Lisa, Mel und Krusty schreiend von rechts vorbei, eine Horde wütender
Sturmtruppler hinterher.

Bart: [winkt]                  "Hey Lis." [Pause] "Verdammt langweilig hier, was?"
Lisa: [schreit]                "Lauf weg, Bart. Es ist eine Falle. Eine Falle..."
Bart: [freudig]                "Eine Falle? Coooooool...."

Düstere Musik ertönt (Bart sieht sich verdutzt um) und Darth Homer erscheint an einer
Treppe.

Homer: [finster]               "Willkommen, junger...aaaaaaahh..."

Er stolpert und fällt polternd die Stufen runter bis direkt vor Barts Füße. Er rappelt
sich auf.

Homer: [finster]               "Willkommen, junger Simpson..."

Bart zündet sein Lichtschwert.

Bart:                          "Okay. Fangen wir mit der Klopperei an."
Homer: [winkt ab]              "Wir sollten aber doch nicht hier kämpfen. Wegen der...
                               äh...vielen
                               unschuldigen Passanten und so..."

Bart sieht sich um. Der Gang ist völlig verlassen, der Wind pfeift durch die leeren
Hallen. Bart zuckt resignierend mit der Schulter.

Bart:                          "Okay. Wo wäre es besser?"
Homer:                         "Äh. Da hinten." [deutet] "Folge einfach der gelben
                               Fettstraße..."

Bart folgt ein paar Schritte lang tanzend und fröhlich pfeifend einer gelben Fettspur
auf dem Boden, bis er ausrutscht und in das tiefe Loch der Riesenfriteuse fällt. Homer
jubelt laut und dreht dann die Friteuse mit einer Fernbedienung auf volle Leistung.
Das heiße Fett schwappt von oben herein und Dampf und Qualm steigen bedrohlich auf.

Homer:                         "Heh Heh Heh. So ein Trottel..."

Hinter ihm fliegt Bart nach oben aus der Friteuse und landet mit einem Salto direkt
hinter Homer.

Bart:                          "Hey, Fettsack. Hier bin ich..."
Homer:                         "Neinnn"

Er dreht sich um und die beiden fangen ein Duell mit den Lichtschwertern an.


Die Szene wechselt wieder zu Lisa, Krusty und Mel, die immer noch vor den Sturmtruppen
fliehen. Sie laufen durch ein bizarres Treppenhaus im Escher-Stil, bei dem nicht alle
Naturgesetze so ganz zu stimmen scheinen. Verfolger und Verfolgte laufen abwechselnd
an Decken und Wänden. Krusty läuft mit seiner Teerlunge bereits auf allen Vieren die
Stufen rauf.

Die Flüchtigen erreichen knapp vor den Sturmtrupplern eine Tür am oberen Ende der
Treppen und rennen durch. Die Tür schließt sich zischend - und die Flüchtigen stehen
auf einem schmalen Balkon am Rand der Stadt vor einem gähnenden Abgrund. Es gibt keine
Fluchtmöglichkeit außer zurück.

Lisa: [sauer]                  "Ist  das  etwa deine Abkürzung zum Hangardeck?"
Krusty:                        "Hoppla. Neue Fabrik. Ich verwechsle immer noch die
                               Türen."

Die Kamera fährt über die Szene. Vor der schmalen Plattform gähnt ein tiefer Abgrund,
Tie-Fighter rasen vorbei. Von hinten trommeln die Sturmtruppen an das Schott, das sich
bereits ein Stück öffnet.

Lisa: [verzweifelt]            "Wir sind verloren." [Pause] "Wir müssten schon fliegen
                               können..."

Krusty hat plötzlich eine neue Idee.

Krusty:                        "Hey. Zum Glück haben wir hier ja etwas, ohne das keine
                               fliegende  Stadt wirklich komplett wäre..." [zu Mel]
                               "Mel, ruf mir sofort meine geflügelten Falkenmänner zu
                               Hilfe..."

Mel verzieht das Gesicht und schüttelt den Kopf.

Mel:                           "Du hast die Falkenmänner gefeuert, Krusty." [Pause]
                               "Sie hatten sich geweigert, in Windeln bei deiner
                               TV-Freakshow aufzutreten."
Krusty: [nickt]                "Ach ja" [sauer] "Undankbare Bande..."              

Plötzlich deutet Mel nach oben in den Himmel.

Mel: [dramatisch]              "Sehet nur, dort oben..."

Krusty und Lisa kneifen die Augen zusammen und suchen den Himmel ab.

Krusty:                        "Es ist ein Vogel."
Lisa:                          "Es ist ein Flugzeug."

Krusty & Lisa: [synchron]      "Es ist ein Schrotthaufen..."

Der "Rüttelnde Geier" kommt mit knatterndem Antrieb angewackelt und knallt recht
unsanft gegen den Balkon. Die Tür öffnet sich und Lisa und Krusty springen rüber.
Krusty ernennt Mel noch kurz zum Stadthalter und Geschäftsführer der fliegenden
Frittenfabrik und läßt ihn dann stehen.

Die Sturmtruppler öffnen die Tür und umzingeln Mel, der aber völlig ruhig bleibt.

Mel: [förmlich]                "Meine Herren - das ist Hausfriedensbruch..."

Die Sturmtruppler murmeln unsicher Entschuldigungen und ziehen sich wieder zurück.

Lisa und Krusty laufen im Geier nach vorne ins Cockpit - und treffen dort auf Otto.

Otto:                          "Woah. Hey Leute. Der Affe hat mich wieder
                               zusammengebaut..."

Wir sehen, das einige Körperteile definitiv an der falschen Stelle sind.

Otto: [fährt fort]             "Und außerdem habe ich gelernt, wie man dieses Baby
                               hier nach rechts und links steuert..." [nachdenklich]
                               "Wißt ihr, solch ein Abenteuer kann einem echtes
                               Selbstver..."

Krusty: [unterbricht]          "Jajaja. Halt die Klappe, Blechhaufen..."

Er schubst Otto vom Pilotensessel. Otto verliert ein paar Körperteile. Der Geier zieht
hart nach oben und kracht durch eine fliegende Werbetafel für Krusty-Flocken. Dann
beschleunigt er in die Wolken.


Die Szene wechselt zurück zu Bart und Homer. Homer wirkt recht gelangweilt, während er
Barts Angriffe mit dem Lichtschwert mit einem Gähnen abwehrt. Der ganze Kampf wirkt
ziemlich müde.

Homer: [jammert]               "Ach. Das dauert alles so lang. Ich hab Hunger..."
                               [sein Magen knurrt]
Homers Gehirn:                 "Erzähl ihm doch jetzt einfach das dunkle Geheimnis."

Homer: [laut]                  "Imperiale Mayonaise wird zu 90% aus alten Stinktieren
                               gemacht..."
Homers Gehirn:                 "Geistige Notiz - nur noch Rebellen-Mayonaise kaufen."
                               [Pause] "Aber ich meinte eigentlich das  andere  dunkle
                               Geheimnis..."

Homer nickt sich selbst zu und deaktiviert sein Lichtschwert. Bart schaltet ebenfalls
ab.

Homer: [finster]               "Abi-Wan hat dir nie erzählt, was wirklich mit deinem
                               Vater passiert ist, nicht wahr?"
Bart:                          "Doch. Das hat er. 17 mal." [Pause] "Und 17
                               verschiedene Versionen." [Pause] "In 10 davon haben 
                               sie  meinen Vater umgebracht..."

Homer schüttelt den Kopf.

Homer: [dramatisch]            "Nein. Ich  bin  dein Vater..."
Bart: [winkt ab]               "Pffffft. Keine Chance, Mann..."

Homer:                         "Doch. Und ich kann es beweisen..." [Pause] "Äh. Gib
                               mir mal dein Lichtschwert..."
Bart: [lapidar]                "Okay."

Er schaltet sein Lichtschwert ab und gibt es Homer. Dieser hält es sich an den Mund
und mit sehr dramatischer Musik wird deutlich, das seine Zähne genau auf die
Zahnabdrücke auf dem Griff von Barts Lichtschwert passen. Dann gibt er Bart das
Lichtschwert wieder zurück.

Bart: [erschrocken]            "Aber Abi-Wan hat gesagt, das sind die Zahnabdrücke
                               meines Vaters auf dem alten Lichtschwert meines Vaters.
                               Das bedeutet...das..."

Homer: [finster]               "Ja. Ich  bin  dein Vater, Bart..."
Bart: [lapidar]                "Meh..."

Die beiden stehen sich für einige lange Sekunden schweigend gegenüber. Grillen zirpen,
der Wind pfeift und irgendwo in der Ferne heult ein Koyote.

Bart:                          "Und jetzt?"
Homer:                         "Äh. Ich weiß auch nicht." [Pause] "Hat dich die
                               Nachricht von deiner wahren Herkunft vielleicht
                               physisolisch so erschüttert, das du dich jetzt der
                               dunklen Seite zuwendest?"

Bart: [winkt ab]               "Näh. Könnte schlimmer sein..."
Homer: [murmelt]               "Dämliches Buch..."

Wir sehen ein gelbes Buch in seiner Hand. Der Titel lautet:

 DARK PSYCHOLOGY FOR DUMMIES 

Homer wirft das Buch über die Reeling. Bart versucht, Kapital aus der Entwicklung zu
schlagen.

Bart:                          "Jetzt wo wir verwandt sind, Dad - wenn man so bei der
                               Regierung
                               arbeitet, verdient man doch nicht schlecht. Könntest du
                               mir mal ein paar Scheine leihen?"

Homer:                         "Äh. Ich hab meine Brieftasche daheim vergessen..."
Bart: [fies]                   "Hähähä. Stimmt nicht. Ich hab sie dir gerade geklaut."

Er hält Homers Brieftasche hoch. Homer tastet hastig an die leere Tasche seines Capes
und wird stinkesauer. Er zündet sein Lichtschwert und holt aus.

Homer:                         "Du mieser kleiner..."

Er greift mit dem Lichtschwert wieder an. Bart pariert den Schlag, aber wird immer
weiter nach hinten an die Kante gedrängt. Er muß nach draußen auf einen Metallträger
klettern und hängt nun hoch in der Luft über einem tiefen Schacht.

Homer holt aus, schlägt zu und Bart läßt sein Lichtschwert mit einem Schrei nach unten
fallen.

Bart: [laut]                   "Aaaaaaah." [weinerlich] "Du hast mir den Fingernagel
                               eingerissen."

Homer schaltet sein Lichtschwert wieder ab und legt es demonstrativ auf den Boden.

Homer: [streckt Hand aus]      "Verbünde dich mit mir und gemeinsam übernehmen wir
                               diesen
                               Laden und werfen den vergammelten Imperator mit einem
                               Tritt
                               in seinen miefigen Hintern einfach raus..."

Die Kamera fährt ein Stück nach rechts und wir sehen, das Burns und Smithers nun
persönlich direkt neben Homer stehen. Monty sieht ihn finster an. Homer schreit
("Aaaaaaah...").

Homer: [winkt]                 "Äh. Hallo, Boss" [leise] "Nur ein Trick, Sir..."

Homer wendet sich nun abwechselnd laut an Bart und flüsternd an Monty.

Homer: [zu Bart]               "Verbünde dich mit mir und wir zeigen dem Alten, das
                               sein lausiges Affenskelett und seine dämliche Visage
                               hier im Imperium nichts mehr zu suchen haben..."
Homer [zu Monty]               "Nur ein Trick, Sir..."

Monty läuft im Gesicht rot an.

Homer: [zu Bart]               "Verbünde dich mit mir und wir erzählen allen, das der
                               Imperator inkontinent ist und das der alte Trottel mit
                               seinem Mädchengebiss nur noch Rübenbrei essen kann..."
Homer: [zu Monty]              "Nur ein Trick, Sir..."

Der finstere Trick scheint bei Bart tatsächlich Wirkung zu zeigen.

Bart:                          "Alte Leute treten?" [interessiert] "Erzähl mir mehr
                               von der dunklen Seite. Wie läuft das so?"

Homer: [gelangweilt]           "Pfffft. Da läuft nicht viel. Du stößt einfach deine
                               Seele in den Abgrund der ewigen Verdammnis und dafür
                               gibt es jedes Jahr Weihnachtsgeld und freie
                               Cafeteria..."
Bart: [interessiert]           "Freie Cafeteria?" [Pause] "Dad - wir müssen reden..."

Bart streckt Homer grinsend die Hand hin und klettert zurück - nur um auf Homers
Lichtschwert am Boden auszurutschen und schreiend nach hinten in den tiefen Schacht zu
fallen.

Homer:                         "Neinnn" [laut hinterher] "Äh. Ruf mich an..."

Homer verzieht das Gesicht.

Homer:                         "Hoffentlich hört der Boss nichts von dieser Sache
                               und...aaaaaaaah"

Er dreht sich um und Burns und Smithers stehen natürlich immer noch hinter ihm.

Homer: [winkt]                 "Äh. Hallo Boss. Sie werden da vielleicht eine ulkige
                               Geschichte hören über mich und Bart Simpson..."

Monty und Smithers drehen sich wortlos um und gehen. Homer trottet hinterher.


Die Szene wechselt zu Bart, der immer noch im freien Fall ist. Er sieht inzwischen
gelangweilt auf seine Uhr. Der Schacht geht in eine schräge Rutschbahn über und Bart
bleibt schließlich direkt auf einer runden Klappe im Boden liegen. Neben ihm blinkt
ein roter Schalter.

Eine weibliche Computerstimme meldet sich.

Computer: [freundlich]         "Besuchen sie unsere neue Aussichtsplattform auf der
                               anderen Seite der Stadt und genießen sie den Tiefblick
                               in gehobenem Ambiente."

Bart: [zuckt Schulter]         "Eh. Warum nicht..."

Er drückt den Schalter und fällt schreiend nach unten durch eine Klappe. Bart bleibt
mit seiner Hose an einer Antenne an der Unterseite der Stadt hängen und baumelt frei
zwischen den Wolken über der Tiefe. Er tritt mit dem Fuß auf eine Satellitenschüssel
mit FOX-Logo, die abbricht und tief fällt.

Bart: [laut]                   "Hey. Das Ambiente hier stinkt aber..."
Computer: [sarkastisch]        "Ich sagte ja *auf der anderen Seite* der Stadt,
                               Idiot..."
Bart:                          "Neinnn..."

Die Kamera fährt im 3D-Spin um den baumelnden Bart herum.

Bart:                          "Naja. Schlimmer kann es nicht mehr werden..."

Seine Hose reißt ratschend auf (man sieht seine Unterhose mit I&S-Motiv) und Bart
rutscht noch ein Stück weiter nach unten in Richtung Tiefe. Nelson erscheint oben an
der Öffnungsklappe, macht ein Foto von Barts zerrissener Hose und sagt "Ha Ha". Dann
schließt sich die Klappe.

Bart: [laut]                   "Lis. Schaff deinen dicken Hintern her und zwar molto
                               rapido..."

Die Stimme verhallt. Die Szene wechselt ins Cockpit des Geiers. Krusty steuert das
Schiff und Lisa sitzt neben ihm auf dem Copiloten-Sessel. Sie zieht plötzlich ein
ärgerliches Gesicht und springt auf.

Lisa: [sauer]                  "Eine Unverschämtheit..." [Pause] "Das liegt nur an
                               diesem komischen Kleid mit dem unvorteilhaften
                               Schnitt..."

Sie sieht sich verdutzt um.

Lisa:                          "Moment mal?" [erschrocken] "Bart?" [Pause] "Wir müssen
                               wieder zurück zur Stadt. Bart ist in Gefahr. Ich weiß,
                               wo er ist..."

Wir sehen in einer Außenansicht, wie der Geier eine Kehre zurück nach Bespin fliegt.
Die Kamera schwenkt nach oben und wir sehen Jimbos "Little Bully Cruiser" aus dem Bild
beschleunigen.


Die Szene wechselt wieder zu Bart, der langsam den Halt an der Antenne verliert und
abzurutschen droht. Der Geier kommt mit qualmenden Antrieb angeknattert und eine
Klappe öffnet sich an der Oberseite. Krusty taucht in der Öffnung auf und bemerkt die
fehlende Satellitenschüssel.

Krusty: [sauer]                "Hey, du kleiner Nutnik. FOX hat mich teuer bezahlt,
                               damit ich diesen illegalen Pornokanal ausstrahle..."

Bart: [schwach]                "Hilf...mir..."
Krusty: [winkt ab]             "Bezahl mir erst die kaputte Satellitenschüssel..."

Man hört wütendes Kreischen von Mojo von unten her.

Krusty:                        "Dieser verdammte Affe..."

Er entscheidet sich, Bart doch zu helfen und zieht ihn nach drüben durch die Schleuse.
Der Rüttelnde Geier beschleunigt von der Stadt weg nach oben in den Orbit. Blende nach
innen.

Nach einer Umarmung wenden sich Bart und Lisa dem Außenfenster zu. Ein ganzes
Geschwader an Sternzerstörern nähert sich von oben her dem flüchtenden Schiff.

Krusty: [steuert]              "Festhalten. Da kommt Ärger."
Lisa: [genervt]                "Das wird langsam zur Standardsituation..."

Die Kamera fährt nach rechts, wir sehen Bart, der mit einem Handy telefoniert.

Bart: [in Handy]               "Hallo Dad. Was geht so ab? Wegen der Cafeteria..."

Lisa nimmt ihm das Telefon energisch weg und zertritt es auf dem Boden. Bart ist
enttäuscht ("Oh".)


Die Szene wechselt zur Brücke des imperialen Supersternzerstörers. Homer rüttelt an
seinem Handy.

Homer: [in Handy]              "Hallo? Hallo? Dummes Telefon..."

Er wirft es nach hinten und trifft einen imperialen Offizier, der K.O. geht. Imperator
Burns steht mit Smithers an einem Außenfenster und beobachtet den Geier. Skinner und
Homer kommen hinzu.

Burns:                         "Worauf warten ihre Männer? Fangen sie das Schiff und
                               übergeben sie mir endlich Prinzessin Lisa und Bart
                               Simpson..."

Skinner:                       "Natürlich, Sir. Der verräterische Clown hat uns
                               glaubhaft versichert, das seine Männer den Hyperantrieb
                               des Geiers deaktiviert haben, also haben die Rebellen
                               wie üblich keine Chance zu entkommen..."
Burns: [finster]               "Ausgezeichnet..."

In diesem Moment beschleunigt der Geier in die Überlichtgeschwindigkeit und
verschwindet. Monty zieht eine Grimasse, Smithers macht eine Aktennotiz. Beide sehen
Homer wütend an. Der zuckt mit den Schultern und deutet unauffällig auf den perplexen
Skinner neben sich.

Burns und Smithers drehen sich um und gehen wortlos an Homer und Skinner vorbei,
während der Imperial March spielt.


Die Szene wechselt zu einer Flotte der Rebellen. Der Geier kreuzt zwischen den
Schiffen herum. Wir sehen Bart im Cockpit des Geiers, während er sich gerade seinen
Fingernagel zurecht feilt. Zufrieden wendet er sich dann an die Umstehenden Lisa,
Krusty, Mojo und (reparierten) Otto mit UKW2.

Bart: [bestimmt]               "Unsere vordringliche Aufgabe ist es jetzt, unseren
                               Freund Mil Solo aus den Händen des üblen Barney The
                               Hutt zu befreien..."

Ablehnendes Gemurmel von Krusty und Otto, Mojo schüttelt den Kopf.

Bart: [nachdenklich]           "Okay..." [Pause] "Wie wären ein paar Wochen Urlaub am
                               Strand?"

Zustimmendes Gemurmel von Krusty und Otto, Mojo nickt, nur Lisa blickt skeptisch
drein.

Lisa: [kritisch]               "Eigentlich ist ein Akt der Barbarei, unseren Freund
                               Mil Solo nun im Stich zu lassen und erstmal Urlaub zu
                               machen..." [lapidar] "Aber ich hab ein Ferienhaus an
                               der Copacabana und das soll nicht leerstehen..."

Otto: [laut]                   "Party on..."
Alle: [laut]                   "Party on..."

Wir hören "La Bamba" von Ritchie Valens und alle setzen Sonnenbrillen auf und tanzen
einen flotten Boogie. Wir sehen in einer Außenansicht, wie der Geier vor der Kulisse
einer Galaxie durchstartet.

An einem im Raum treibenden Wegweiser mit den Richtungen "Heroism" und "Copacabana"
fliegt der Geier mit dem Geräusch quietschender Reifen in Richtung Copacabana, der
Song spielt weiter.


Die Szene blendet aus und zurück auf den Highway nach Capital City ins Auto der
Simpsons.

Bart: [erschöpft]              "Und so endet die Fortsetzung der Geschichte..."

Er sieht sich um und stellt fest, das es draußen bereits dunkel wird. Der Highway ist
wieder frei, aber das Auto fährt zurück in Richtung Springfield. Maggie schläft und
Lisa wirkt müde.

Bart:                          "Hey. Warum fahren wir nicht nach Capital City zum
                               I&S-Treffen?"

Marge: [müde]                  "Deine Geschichte hat so lange gedauert, das es schon
                               zu spät ist."
Homer:                         "Außerdem hat mich das Gerede über Burger hungrig
                               gemacht..."

Die Kamera fährt auf dem Rücksitz nach rechts, wir sehen dort CBG sitzen, der wohl per
Anhalter mitfährt. Er hält die rostige Stoßstange seines kaputten Autos unterm Arm.

CBG: [abschätzig]              "Wenn meine Meinung gefragt ist, kann ich nur sagen -
                               Bah, wieder einmal schlechteste Parodie aller Zeiten...
                               "
Bart: [sauer]                  "Hey. Wenn du nur meckern kannst, warum hörst du dann
                               noch zu?"

CBG denkt kurz nach, ihm fällt aber keine Antwort ein.

CBG: [abschätzig]              "Schlechteste Parodie aller Zeiten..." 

Wir sehen in einer Außenaufnahme wie das Auto hart bremst, die rechte Hintertür geht
auf und CBG wird auf die Straße hinausbefördert. Dann fährt das Auto weiter und die
Kamera fährt nach oben hin weg zum dunkelblauen Himmel. Wir hören Bart und Lisa
off-screen.

Lisa: [off-screen]             "Aber die Geschichte ist immer noch nicht zu Ende,
                               oder?"
Bart: [off-screen]             "Wir werden sehen..." [Pause] "Wir werden sehen..."

Das Bild blendet aus, wir hören Monty Burns off-screen

Burns: [off-screen]            "Ja. Wir werden sehen..." [lacht finster]

ENDE

Über dem Abspann spielt "La Bamba" von Ritchie Valens.

 


Film- und andere Referenzen 

- Star Wars - The Empire Strikes Back
        - Großteil der Handlung
        - Musik, Soundeffekte, Namen, Dialoge, Kamerawinkel, Szenenblenden etc.

- Tom Sawyer & Huckleberry Finn
        - Bart muß Yoda den Zaun weiß streichen
        - Yoda hat Bart erzählt, Zaunstreichen macht Spaß

- A Clockwork Orange
        - Der Bilderreigen im TV mit Beethoven-Untermalung

- Metropolis
        - Einige Szenen in Krustys Frittenfabrik sind ähnlich

- O.J.Simpson-Fall
        - Smithers spricht von einem B.J.Simpson-Fall

- Der Denker (Rodin)
        - der frittierte Milhouse sitzt in der gleichen Pose.

- Star Trek
        - Mel benutzt Mr. Spocks Betäubungsgriff

- Mission Impossible
        - Die Musik ist zu hören

- Star Wars Episode 2 - Attack of the Clones
        - Krusty spricht von einer Attacke seiner Clownkrieger

- The Wizard of Oz
        - Homer sagt "Just follow the yellow fat road"

- Alien 3
        - Das herunterschwappende Fett (vgl. kochendes Blei)

- Flash Gordon
        - Falkenmänner sind Figuren aus Flash Gordon



Schon bemerkt...? 

- In Mil Solos Schrank im Geier steht ein Bügelbrett.
- Yoda liest die Financial Times Jedi Edition.
- Er hat vermutlich keine Baugenehmigung und heißt vielleicht gar nicht Yoda.
- Er hat außerdem einen uralten Radioempfänger.
- Kein Mensch besucht McBains Merchandise Central im Sumpf.
- Die schwebenden Schilder über Bespin weisen Stadtvierteln Altersfreigaben zu.
- Ein Wegweiser in Bespin sagt "Krusty Fun Land for Kids - Now with more Clowns"
- Ein anderer Wegweiser sagt "Krusty Fun Land for Adults - Now with more Hookers"
- Milhouse hat schon wieder kein Kleingeld dabei.
- Einer der Jamaikaner in Bespin trägt ein "Homer is a Dope"-Shirt.
- Eine der Giraffen auf dem Fließband in der Fabrik hat zwei Köpfe
- Monty weiß nicht mehr, wer Bart Simpson ist.
- Bart weiß auf Anhieb nicht mehr, wer Darth Homer ist.
- Die T-Shirts in Montys Karton ähneln echten Bart-Shirts aus den frühen 90ern.
- Krustys Fritierfett wird scheinbar von Yoda Industries geliefert.
- Woher weiß Bart, das seine Freunde in Bespin sind?
- Krusty hat Kratzer im Gesicht, nachdem ihn Mojo angegriffen hatte.
- In der nächsten Szene sind die Kratzer wieder verschwunden.
- Homer sagt "physisolisch" anstatt "psychologisch".
- Bart hat keine Probleme damit, der Sohn von Darth Homer zu sein.
- Bart mißachtet alle drei Ratschläge von Yoda.
- Otto hat nun gelernt, den Geier nach rechts und links zu fliegen.
- Die Helden ziehen Urlaub dem Heldentum vor.
- Der Abspann ist dieses Mal nicht von der klassischen SW-Musik unterlegt.