ULOC-Logo      
ULOC-Suche

 
Die Simpsons

Mini-BART von Tobias J. Becker

Fangen wir an mit den Sprechern. Skinner und seine Mutter Agnes haben ihre neuen Stimmen Klaus Guth (Hibbert der erste) und Alice Franz aus S14 behalten. Berno von Cramm, der zweite Hibbert, ist auch wieder dabei, aber erneut haben wir die Situation, dass wir zwei frühere und bessere Hibberts haben, aber keiner davon ihn sprechen darf. Auch wieder dabei ist Eva Maria Lahl, die in klassischen Staffeln recht viel gesprochen hat (und in S14 u.a. Brandine). Eine Überraschung ist Michael Rüth, der auch schon in der Vergangenheit einige Male dabei war. Er sprach in Futurama Hermes und in der letzten Staffel auch zweimal den Hedonismbot. Vermutlich ist er ähnlich wie Marion Sawatzki (Leela) Anfang der letzten Staffel nur für ein paar Folgen dabei. Zur Folge selbst: Inge Solbrig spricht wieder Mona Simpson und auch die Kellnerin Dottie, was vielleicht etwas ungünstig ist, allerdings hat sie diese WIMRE schon einmal gesprochen. Die Sprecherleistungen sind im Wesentlichen unverändert (was nichts Negatives heißen muss ;)). Bloß komisch verstellt klang Reinhard Brock als Burns (es klang irgendwie so, als versuche er AK zu imitieren ;)) und Peter Musäus klang sehr müde und lustlos. Bei Eddie dachte ich (obwohl da seine Ausdruckslosigkeit gut passte), der klingt jetzt genau wie Carl, und bei Carl dachte ich 'Oh Gott, wie klingt der denn...?!'. Vermutlich hatte ich da aus letzterer Zeit mehr die OV-Stimme (oder Florians) im Kopf...

Der Anwalt, den Homer überfährt, ich meine, dass der schon mal in einer S1x-Folge dabei war (irgendwas mit einer Massenanwaltsszene um das Auto der Simpsons)) und dort aber eine andere Stimme hatte. Der Mann in dem 60er-Jahre-Rückblick - soll das Gerge Bush Sr. sein? Wenn ja, hat er mal wieder eine andere Stimme... Gil ist jetzt wohl endgültig Ivar. Er überrascht mich immer wieder, wie gut er ihn macht, weil ich spontan immer einen anderen Sprecher bei ihm im Kopf habe. Richter Roy Snyder ist leider wieder Willi Röbke, der zwar diesmal eine ganz passable Leistung abliefert, aber leider überhaupt nicht optimal für ihn ist. Vom derzeitigen Sprechercast sollte er MUHEN (Meinem Unmaßgeblichen HörEmpfinden Nach) wieder Gernot Duda (Barney, Jasper, Hans Maulwurf, Captain Horatio McCallister) haben, vielleicht noch Berno von Cramm. Der Anwalt mit der Brille hat mit H.G. Panczak (Waylon Smithers) tatsächlich mal den gleichen Sprecher wie direkt zuvor EABF13. Den besten Sprecher, den er je hatte (Tonio von der Meden), hat Ivar gaaaanz am Anfang seiner Zeit schon abgesägt, letztes Jahr hatten wir in EABF05 mit Crock W. Krumbiegel einen, der in neuerer Zeit der Originalstimme noch am nächsten kam.

Hier die komplette Besetzung der Folge:

Marge Simpson            Elisabeth Volkmann       (OV: Julie Kavner)
Bart Simpson             Sandra Schwittau         (OV: Nancy Cartwright)
Lisa Simpson             Sabine Bohlmann          (OV: Yeardley Smith)
Homer Simpson            Norbert Gastell          (OV: Dan Castellaneta)
Kent Brockman            Donald Arthur            (OV: Harry Shearer)
Dr. Julius Hibbert       Fritz von Hardenberg     (OV: Harry Shearer)
Mona J. Simpson          Inge Solbrig             (OV: Glenn Close)
Obdachloser              Michael Rüth             (OV: Hank Azaria)
FBI-Agent                Berno von Cramm          (OV: Harry Shearer)
Lou                      Ulf-Jürgen Wagner        (OV: Hank Azaria)
Clancy Wiggum            Thomas Rau               (OV: Hank Azaria)
Tokio Rose               Manuela Renard           (OV: Tress MacNeille)
Eddie                    Peter Musäus             (OV: Harry Shearer)
Kellnerin Dottie         Inge Solbrig             (OV: Tress MacNeille)
Anwalt                   Fritz von Hardenberg     (OV: Hank Azaria)
George Bush Sr. ??       Thomas Rau               (OV: Harry Shearer)
C.M. Burns               Reinhard Brock           (OV: Harry Shearer)
Gil                      Ivar Combrinck           (OV: Harry Shearer)
Richter Roy Snyder       Willi Röbke              (OV: Harry Shearer)
Anwalt m. d. Brille      Hans-Georg Panczak       (OV: Dan Castellaneta)
Sideshow Mel             Ivar Combrinck           (OV: Dan Castellaneta)
Snake                    Willi Röbke              (OV: Hank Azaria)
Ältere Frau              Eva Maria Lahl           (OV: Nancy Cartwright)
Seymour Skinner          Klaus Guth               (OV: Harry Shearer)
Agnes Skinner            Alice Franz              (OV: Tress MacNeille)
Waylon Smithers          Hans-Georg Panczak       (OV: Harry Shearer)
Abe Simpson              Horst Raspe              (OV: Dan Castellaneta)
Lenny Leonard            Ulf-Jürgen Wagner        (OV: Harry Shearer)
Carl Carlson             Peter Musäus             (OV: Hank Azaria)
Moe Szyslak              Bernd Simon              (OV: Hank Azaria)
Ned Flanders             Ulrich Frank             (OV: Harry Shearer)
Agent 1                  Ulf-Jürgen Wagner        (OV: Dan Castellaneta)
Agent 2                  Bernd Simon              (OV: Hank Azaria)
Gefangene 1              Michaela Amler           (OV: Tress MacNeille)
Gefangenenbusfahrer      Michael Rüth             (OV: Hank Azaria)
Beifahrerin                                       (OV: Tress MacNeille)
Gefangene 2              Natascha Geisler         (OV: Tress MacNeille)
Gefangene 3              Beate Pfeiffer           (OV: Pamela Hayden)
Gefangene 4              Eva Maria Lahl           (OV: Tress MacNeille)
Autofahrer               Wolfgang Schatz          (OV: Karl Wiedergott)

Sortiert nach Sprechern gibt's das ganze noch mal hier.

Nun zur Übersetzung. Trotz der vielen Zeitungsmeldungen, die es zu lesen
gab, kam die heutige Folge komplett ohne eigenen Off-Sprecher aus, zumal
die Meldungen ja auch im Original schon jeweils vorgelesen wurden. Daher
wurden die versteckten Botschaften auch einfach nur von der jeweiligen
Person übersetzt gesprochen.
Die "Channel 6 Oops Patrol" wurde zu "Kanal 6 - Hoppla-Beiträge". Bei
den einzelnen Meldungen wurde nur dann sich etwas eigenes ausgedacht,
wenn es wirklich nötig war:

{01:15}
ORIGINAL
"Mayor Unveils Erection To Cheering Crowd"

SYNCHRO
"Bürgermeister enthüllt Erektion vor jubelnder Menge"


{02:27}
ORIGINAL
[Schlagzeile: "CRANFORD MAN MISSING"]
Homer: "Cranford Man Missing - what's he missing, his pants? A train?
        Gimme a break!"

SYNCHRO:
"Cranford-Mann vermisst. Was vermisst er denn? Seine Hose? 'ne gute
Bedienung? Jetzt aber mal halblang!"


{02:38}
ORIGINAL
[Schlagzeile: "DROUGHT THREATENS TO TURN WEST INTO DESERT"]
Homer: "Drought threatens to turn west into dessert. Yam-yam! I think I
        liked some whipped cream on my Wyoming."
Lisa: "Dad, the word's desert. And those farmers are suffering."
Homer: "From what? To much hot fudge?"

SYNCHRO
Homer: "Trockenheit droht Westen in Dürre zu verwandeln. Ich freu' mich
        schon! Aber zu gedörrten Pflaumen oder Äpfeln hätt' ich gern
        Sahne."
Lisa: "Dad, Dürre bedeutet kein Regen und darunter leiden die Farmer"
Homer: "Was, worunter? Unter zuviel schönem Wetter?"


{20:13 - 20:16}
ORIGINAL
Homer: "I-M-O... K. Get it? I'm okay!"

SYNCHRO
Homer: "Ei Äm Oh... Käi. Versteht ihr? Ich bin okay."

Wenn ich es sowieso einmal übersetzen muss, hätte ich dann gleich
besseres Deutsch ("Mir geht es gut", "Ich bin wohlauf") verwendet, aber
gut...



Noch einige erwähnenswerte Stellen:

{01:44}
ORIGINAL
Hibbert: "I'll put you on the top of the heart transplant list."
Marge: "My heart is fine."
Hibbert: "It could always be a little better."

SYNCHRO
Marge: "Mein Herz ist völlig gesund"
Hibbert: "Es könnte trotzdem noch ein bisschen besser sein"

ÜBERSETZUNG
Hibbert: "Es könnte immer [wieder] ein bisschen besser sein."

In der Synchro wirkt Hibberts Satz nicht ganz so absurd.


{02:05}
ORIGINAL
Homer: "Blessed the loom that fruited you"

SYNCHHRO
Homer: "Gesegnet sei der Luhm, der dich gefutet hat."

Die Stelle scheint völlig daneben. "Fruit of the Loom" (wörtlich: Frucht
des Webstuhls) ist eine amerikanische Textilfirma. Ich nehme an, dass
die deutsche Zeile eigentlich "Gesegnet sei der Loom, der dich gefruitet
hat" heißen sollte und Norbert Gastell das R nicht mitgesprochen hat.


{09:30}
ORIGINAL
Judge Snyder: "I allow an Indian Burn."

SYNCHRO
Richter Snyder:  "Du darfst Brennessel mit ihr spielen."

Wahnsinn! Ivar weiß, was "Indian Burns" sind!


{09:40}
ORIGINAL
Homer: "Well, I'm not am an who's good with words-"

SYNCHRO
Homer: "Ich bin zwar jemand, der nicht gut mit Worten umgehen kann-"

Gute Übersetzung, durch das "zwar" klingt es auch in der Synchro so, als
sollte der Satz jetzt unbedingt weitergehen.


{15:50 - 15:56}
ORIGINAL
Lisa: "She was acquitted, then they put her back in jail on a
       technicality."
Homer: "You're right. People should only be let *out* of jail on
        technicalities."

Lisa: "Sie war freigesprochen, dann hat man sie wegen Formalitäten
       wieder ins Gefängnis gesteckt."
Homer: "Du hast Recht, Leute sollten wegen Formalitätsgründen nur aus
        dem Gefängnis entlassen werden."

In der Gerichtssprache bedeutet "[acquitted] on technicality"
"Freispruch aufgrund eines Formfehlers", so auch in Homers Satz. Der
Witz ist, dass mit "technicality" diesmal eigentlich in Zusammenhang mit
Mona ganz wörtlich etwas Technisches, nämlich das versteckte Tonband,
gemeint ist. Klappt im Deutschen natürlich nicht. Die Szene geht aber
noch weiter:


{15:56 - 16:10}
ORIGINAL
Lisa: "Well, they're transferring Grandpa to a federal prison tomorrow.
       I say we hit them where they live: with a candlelight
       <irgendwas>."
Homer: "Candlepin bowling? That's a great idea! We'll play right after I
        break your grandmother out of prison."

SYNCHRO
Lisa: "Grandma soll morgen in ein Bundesgefängnis verlegt werden. Am
       besten treffen wir sie [= Mona] an ihrem Lebensnerv bei einer
       Kerzenlichtnachtwache."
Homer: "Kerzenstiftbowling? Da ist 'ne tolle Idee! Das spielen wir,
        nachdem ich deine Großmutter aus dem Gefängnis befreit hab'"

Allerdings ist das Wortspiel schon im Original sehr weit hergeholt.
Candlepin bowling ist Bowlen mit dünneren (wie Kerzen eben) Kegeln und
einem entsprechend kleinem Ball. Ob es dafür eine deutsche Bezeichnung
gibt, weiß ich nicht. Ist aber auch egal, die Stelle ist in beiden
Fassungen schlecht.


{16:15}
Der kurze Gesang wurde synchronisiert:
ORIGINAL
Prisoners: "I fought the law(-aw) and the... law won. [...] I fought the
            law(-aw) and the... law-aw won"

SYNCHRO
Gefangene: "Ich hab' das Gesetz gebrochen, aber das Gesetz hat
            gewonnen. [...] Ich hab' das Gesetz gebrochen, aber... das
            Gesetz hat gewonnen."

Eigentlich heißt es:

ÜBERSETZUNG
Gefangene: "Ich hab' mich mit dem Gesetz angelegt und das... Gesetz
            gewann."

Aber das wäre noch länger gewesen. Noch viel zu länger.


Von den digitalen Straßenschildertexten wurden nur die zwei letzten
übersetzt, nämlich

{16:51}
ORIGINAL
I HOPE YOUR CAR BLOWS UP
Homer: "Jeez, pal!"

SYNCHRO
Homer: "Hoffentlich explodiert dein Wagen! Hui!"

und

{16:56}
ORIGINAL
Fahrer: "Will you look at that!"
SNOWSTORM AHEAD - USE TIRE CHAINS

SYNCHRO
Fahrer: "Sieh dir das an!"
Off-Sprecher (Fahrer): "Schneesturm - Schneeketten anlegen"

Im Film "L.A. Story", auf den Stellen anspielen, wurden die Texte 
übrigens recht schön untertitelt.

(c) Tobias J. Becker (2004-09-24)