ULOC-Logo      
ULOC-Suche

 
Die Simpsons
<html>
<table border="0" cellspacing="0" cellpadding="0" width="100%">

<<</tt> 4F06

</td>

Der beliebte Amüsierbetrieb Bart after Dark
02.11.97 24.11.96
</td> </tr>

Production Info

  • Written by Richard Appel
  • Directed by Dominic Polcino

Plot

Bart arbeitet in einem Amüsierbetrieb, was die ganze Stadt in Aufruhr bringt.

Couch

OFF steht vor bzw. auf der Couch, dahinter viele Einwohner Springfields. Das Gesamtbild ähnelt sehr stark dem Cover des Albums "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band" von den Beatles.

Schon bemerkt?
Did you notice?

  • Lisa's Pfirsichbaum ähnelt dem Springfielder Zitronenbaum.
  • Homer kann kochen, und zwar so gut, dass Bart sogar mehr will.
  • Auf Mr. Burns' Picknickkorb stehen seine Initialen.
  • Beim Picknick kniet Burns auf einem Kissen.
  • Smithers und Burns haben sogar einen Kronleuchter zum Picknick mitgebracht.
  • Das ferngesteuerte Modellflugzeug prallt von Smithers' Kopf ab, ohne ihm jeglichen Schaden zuzufügen.
  • Bart versucht nicht, sich mit der linken Hand wieder festzuhalten, nachdem die Raupe darüber gelaufen ist.
  • Bart kann (zumindest eine Zeit lang) sein gesamtes Körpergewicht an zwei Fingern halten.
  • Belle scheint Bart den ganzen Weg vom Amüsierbetrieb bis zum Simpson-Haus am Ohr gezogen zu haben.
  • Während der ganzen Episode ist nur eine Frau wirklich nackt.
  • Rainier Wolfcastle und die Golden Globe-Nominierte behaupten, Tiere schützen zu wollen, obwohl sie Pelzmäntel tragen.
  • Als die Ölwelle auf Marge, Maggie und Lisa zurollt, nimmt Maggie ihren Schnuller aus dem Mund und hebt ihn hoch.
  • Nachdem Marge wieder heimkommt, verschwinden Maggie und Lisa vollkommen von der Episode.
  • Marge scheint Patty's Besuch im Amüsierbetrieb egal zu sein.
  • Smithers hat einen deprimierten Gesichtsausdruck, nachdem er im Amüsierbetrieb war.
  • Hans Maulwurf konnte den Feuerpfeil ziemlich genau 3 Minuten festhalten, bevor er Marge nur knapp verfehlte.
  • Apu schwingt an einem Baum, als der Amüsierbetrieb auseinander genommen wird.
  • Homer wäre es egal, wenn Moe's Taverne geschlossen würde (zumindest behauptet er es).
  • Marge ist ein schrecklicher Bauchredner.

Bezüge
References

  • "Playboy After Dark", eine US-Show in den 60ern geleitet von Hugh Heffner

    <ul>

  • US-Titel dieser Episode
</li>

  • "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band"

    • Der Couchgag parodiert das Cover dieses Albums
    </li>

  • Jaqueline Kennedy

    • Quimby's Frau und die verstorbene First Lady tragen scheinen denselben Modeberater zu haben.
    </li>

  • Das Exxon Valdez Unglück

    • 1989 ist Captain James Hazelwood mit der Exon Valdez an der Küste von Alaska gestrandet. Sechs Stunden später ergab ein Alkoholtest, dass er immernoch stockbesoffen war.
    </li>

  • "Our House" (Song von Crosby, Stills und Nash)

    • Lovejoys Spruch ähnelt einer Textpassage dieses Songs: "Our house is a very, very, very fine house" (nur OV)
    </li>

  • Twiggy, ein sehr mageres Model aus den 60ern

    • Name von Marge's Puppe
    </li> </ul>

    Bezüge zu
    früheren Folgen

    • Itchy & Scratchy wird unterbrochen

      <ul>

    • [9F16] Lisa schält aus Versehen um
    • [1F02] Die Streber aus der Uni ziehen den Fernsehstecker heraus
    • [4F06] Sondermeldung: Millionen Tonnen Öl verschmutzen den Babyrobbenstrand
    </li>

  • [7G07] Eine aufgebrachter Pöbel mit Fackeln und anderen Waffen
  • [7G10] "Unterhaltung für Männer" in Springfield
  • [7F09] Marge startet einen moralischen Kreuzzug, der letztendlich fehlschlägt
  • [7F20], [8F14], [9F20] Das Haus ist schmutzig als Marge ausser Haus ist
  • [7F21] Bart arbeitet für eine ältere Frau
  • [8F03] Bart bekommt einen Job in einem Privatclub
  • [8F11] Eine Berühmtheit (Sting) behauptet, dass es ihm bei einem Akt der Hifsbereitschaft nicht um Publicity geht
  • [8F14] Bart hantiert mit Damenunterwäsche herum
  • [8F16] Bart löst eine verstopften Ausguss
  • [9F03] Homer ist abgeneigt, Bart zu bestrafen
  • [9F05] Jack Marley erscheint
  • [9F05], [2F19] Marge bekommt einen Job
  • [9F10] Fast alle Charaktere erscheinen im Couchgag
  • [9F21] Homer's Rücken zur Kamera gedreht ist wie der von Paul McCartney
  • [1F08] Ein geöffnetes Casino
  • [1F12] Frisbee (vgl. ferngesteuertes Modellflugzeug) landet auf dem Rasen einer reichen Person
  • [1F21] Mr. Burns bei einem Picknick
  • [1F22] Die Wörter "Bart" und "Dark" erscheinen im US-Titel der Episode
  • [1F22] Bart stürzt von einem hohem Gegenstand
  • [2F04] Ein anderes Mitglied der Lovejoy-Familie erscheint
  • [2F07] Milhouse glaubt an eine übernatürliche Verschwörung
  • [2F21] Marge als schlechte Bauchrednerin (McGruff?, der Polizeihund)
  • [3F01] Itchy attackiert Scratchy mit einer zerbrochenen Flasche
  • [3F02] Martin fällt aus einem Boot
  • [3F06] Die Lovejoys und die Flanders kommen an die Tür der Simpsons und geben Ratschläge, was zu tun ist
  • [3F08] Ein Bild mit Eisenhower erscheint
  • [3F09] Eine Villa in Springfield
  • [3F09] Bart bekommt Ärger mit einem Nachbarn
  • [3F20] Ein aufgebrachter Pöbel kündigt sich an.
  • [3F22] Grandpa kommt in den Amüsierbetrieb, sieht Bart, dreht sich um und geht wortlos wieder weg (vgl. Marge, nachdem sie die Teenager hört)
  • [3F22] Homer's improvisierte Unterwäsche
  • </ul>

    Standbildspaß
    Freeze Frame Fun

    Dinge, die aus Homer's Einkaufstütenhose fallen:

    • 1 Dose Bier
    • 2 Bananen
    • 2 Eier
    • 3 Karotten
    • 2 andere Boxen
    • 1 Behälter, der aussieht wie die Honigflasche, die wie ein Bär geformt ist (könnte aber auch ein Shampoo o.ä. sein)

    Schild vor dem Rathaus:

                 TONIGHT:<br>
               TOWN MEETING<br>
                 TOMORROW:<br>
           TOWN MEETING BLOOPERS<br>
     
    

    Leute im Rathaus:

    • Erste Reihe: Helen und Timothy Lovejoy, Marge, Maude und Ned Flanders
    • Zweite Reihe: Carl, Ms. Hoover, ?, ?, Lenny
    • Dritte Reihe: Kent Brockman, Ruth Powers, Kirk und Luanne Van Houten, Ms. Albright, Moe
    • Vierte Reihe: ? (sieht aus wie Oberschulrat Chalmers), ?, Hans Maulwurf, Sideshow Mel, Edna Krabappel, Sanjay, Apu
    • Fünfte Reihe: Eugene und Rusty
    • Als Ned das Licht ausmacht: Frink und Mrs. Glick im linken Durchgang, Mr. Largo rechts
    • "Julius!": Eddie, Lou // Mrs. und Julius Hibbert
    • "Clancy!": Sideshow Mel, Willy, Küchenhilfe Doris // Sarah und Clancy Wiggum, Otto (Dieses Bild widerspricht anderen)
    • "Skinner!": Chalmers, Seymour und Agnes Skinner
    • "Smithers?": Smithers, Burns
    • Gehört, aber nicht gesehen: Selma, Brandine (Cletus' Freundin)
    • Am Ende: Abe, Jasper

    Leute in der Meute mit ihren Waffen

    In alpahbetical order:

     Mrs. Albright, Apu (Brecheisen), Barney, Bart, Kent Brockman
    
    (Hammer), Burns, Carl, Chalmers, Comic Book Guy, Dolph, Eddie, Ned Flanders (Fackel), Maude Flanders, Professor Frink (Axt), Grampa, Herman (Brett mit Nagel), Dr. Hibbert (Brecheisen), Homer, Hummelmann, Jasper, Jimbo, Kearney, Mrs. Krabappel, Krusty, Mr. Largo (Presslufthammer), Lenny (Fackel), Rev. Lovejoy (Brecheisen), Helen Lovejoy (Schaufel), Captain McAllister, Sideshow Mel (Hammer), Moe (Brecheisen), Hans Maulwurf (brennender Pfeil und Bogen), Otto (Axt), Bürgermeister Quimby, Mrs. Quimby, Skinner (Brecheisen), Mr. Van Houten (Hammer), Chief Wiggum, Willy (Mistgabel)

    Zuschauer von Marge's Vorführung:

    Pro Tisch zwei Zuschauer; von links nach rechts (von Marge aus gesehen)

    • Erste Reihe: Grampa (allein), Chalmers (blaue Haare, könnte auch Burns oder Kirk Van Houten sein) und Skinner, Ned und Rev. Lovejoy
    • Zweite Reihe: Bürgermeister Quimby und Kent Brockman, Apu und Dr. Hibbert, Homer und Lenny
    • Dritte Reihe: Carl und Moe (nicht sicher, die Gesichter sind nicht zu sehen), zwei weitere Tische mit gesichtslosen Leuten, Chief Wiggum und Lionel Hutz

    Fehler
    Goofs

    • Babyrobben wachsen auf Eisschollen auf, nicht an Stränden.
    • Ein verölter Seehund könnte nie ganz gereinigt werden, indem man ihn einfach mit einem Tuch putzt.
    • Eine Katze könnte nie auf so langen Nägeln laufen.
    • Wenn Rainier Wolfcastle's Sack mit Strandläufern gefüllt wäre, wären es nie 104 Pfund gewesen.
    • Der Müll unter Homer's und Bart's Köpfen und Rumpfen hätte beim Machen der "Müllengel" nicht verschwunden sein dürfen.
    • Seit wann sind Martin und Ralph Freunde?
    • Martin und Ralph hätten nie in solch seichtem Wasser paddeln können.
    • Wie in vielen anderen Episoden fehlt die Villa von Bush (bzw. Herald Ford) auf der anderen Straßenseite der Simpsons.
    • Als Belle Bart die Tür öffnet, als dieser kommt, um auszuhelfen, ist ihr Arm für eine kurze Zeit vollkommen gelb, erst dann erscheint der Ärmel von ihrem Kleid.
    • Homer sieht mit Lebensmitteln in seiner Einkaufstütenhose nicht fetter aus als ohne.
    • Es ist illegal für Minderjährige in einem Amüsierbetrieb zu arbeiten.
    • Der Amüsierbetrieb hatte ein Casino seit es vor vielen Jahren eröffnet wurde, obwohl Glücksspiel bis [1F08] illegal war.
    • Als Lionel Hutz würfelt, rollen die Würfel nicht, bis sie beinahe das Ende des Tisches erreicht haben.
    • Einer der Würfel hat eine 2 dort, wo normalerweise eine 6 sein müsste (die 2 ist direkt neben der 5, obwohl sie eigentlich auf der gegenüberliegenden Seite der 5 sein müsste).
    • Grampa muss sein Hut zurückgekauft haben, weil Herman ihn in [7F17] zum Verkauf freigibt.
    • Wie in [8F14] (aber nicht in [7F20] und [9F20]), wird das Haus auf unerklärliche Weise gesäubert.
    • Als Dr. Nick Riviera während Bart's Comedy-Einlage von hinten gesehen wird, trägt er seinen weißen Arztkittel. Im nächsten Bild, als wir ihn von vorne sehen, trägt er ein rosa Hemd.
    • Die Streichholzschachtel, die Marge hielt, verschwindet in ihrer Hand. [Also warum sollte Belle sie als Bauchredner einstellen, wenn sie ein großer Zauberer ist :-) ]
    • Marge war in anderen Episoden etwa 34 Jahre alt, nicht 37. (siehe weiter unten)
    • Quimby's Sonnenbräune ist in seiner ersten Szene deutlich zu erkennen, aber in späteren Szenen ist sie verschwunden.
    • Warum sollte Marge gegen Glücksspiel sein? In [1F08] war sie dafür.
    • Wenn man bedenkt, dass Springfield einen gut besuchten Rotlichtbezirk hat (wie in [7G10] bewiesen wurde), warum bringt dann dieser relativ geschmackvolle Amüsierbetrieb ganz Springfield in Aufruhr? (Natürlich hat Bart in [7G10] nicht im Rotlichtbezirk gearbeitet).
    • Krusty, Wiggum, und Skinner sind während dem Song außerhalb des Hauses, aber im nächsten Bild schauen sie von innen aus einem Fenster heraus.
    • Marge reißt mit dem Bulldozer das fest verschlossene Tor zum Amüsierbetrieb aus den Angeln, obwohl es Lovejoy kurz zuvor schon aufgebrochen hatte.

    Kommentare

    Aus dem Hintersten meines Gedächtnisses

    "Derriere" wird hier mit "Hinter" übersetzt (laut Belle bedeutet "Maison Derriere" "Hinterhaus"). "Derriere" ist französisch und hat auch noch eine andere deutsche Bedeutung, es heißt nämlich auch "Hintern", was natürlich gut zu einem Amüsierbetrieb passt...

    Happy Birthday... schon wieder

    Marge ist in dieser Episode 37 Jahre alt, in früheren Episoden war sie immer um die 34. Scheinbar wollten die Schreiber Marge's Alter an Homer's neues Alter (38 Jahre) in [4F03] anpassen, was dämlich ist, da es schon lange anerkannt ist, dass die Charaktere eben nicht altern! Andererseits jedoch ist Bart immernoch 10 Jahre alt, also nicht gealtert. Das heißt also, dass manche Charaktere nicht zu altern scheinen, und andere doch. Oder dass die Schreiber einfach zu dumm sind, sich über das Alter zu einigen.

    Ist Smithers schwul?

    Haynes Lee: Als das Bild von dem enttäuschten Smithers beim Verlassen des Amüsierbetriebs gezeigt wird, lautet seine Entschuldigung gegegüber Burns:

     "Meine Eltern haben darauf bestanden, dass ich es zumindest mal
    
    probiere..."

    Lyrics

    The Spring In Springfield

    Homer: You could close down Moe's,

     Or the Kwik-E-Mart,
    And nobody would care,
    But the heart and soul
    Of Springfield's in
    Our Maison Derriere!

     Belle: We're the sauce on your steak,
    We're the cheese in your cake,
    We put the spring in Springfield.
    Tänzerin 1: We're the lace on the nightgown,
    Tänzerin 2: The point after touchdown,
    Belle und Tänzerinnen: Yes we put the spring in
    Springfield.

     Belle: We're that little extra spice
    That makes existence extra-nice,
    A giddy little thrill
    At a reasonable price.
    Lovejoy: Our only major quarrel's
    With your total lack of morals.
    Tänzerin 3: Our skimpy costumes ain't so bad,
    Tänzerin 4: They seem to entertain your dad!

     Belle und Tänzerinnen: The gin in your martini,
    The clams on your linguine,
    Yes we keep the
    (Belle lässt die Fühler von dem Hummelmann nach hinten
    schnellen)
     In Springfield!

     Wiggum, Krusty, Skinner: We remember our first visit,
    Mayor Quimby: The service was exquisite!
    Mrs Quimby: Why Joseph, I had no idea!
    Mayor Quimby: Come on now, you were working here!
    Grampa, Jasper: Without it we'd have had no fun
    Since March of 1961!
    Bart: To shut it down now would be twisted,
    Jimbo, Dolph, Kearney: We just heard this place
    existed!

     Tänzerinnen: We're the highlights in your
    
    hairdo,
     Apu: The extra arms on Vishnu,
    Tänzerinnen: So don't take the
    (Barney öffnet einen Krusty-in-der-Box)
    Alle: We won't take the
    (Sideshow Mel bläst auf seiner Flöte)
    Alle: Yes let's keep the
    (Moe schlägt zwei Mülleimerdeckel zusammen)
    In Springfield!

    Untertitel bei dem Song

    Der Zeilenumbruch entspricht dem Untertitel in der Episode; ein "/" am Zeilananfang steht für ein neues Bild.


     Wir könnten auch Moe's Laden
    schließen, oder den Kwik-E-Mart.
    /Und? keiner würde weinen so sehr,...
    /Aber? das Herz
    und die Seele... von Springfield
    liegt in unserem Maison Derriere.

     /Wir? sind die Soße auf dem Steak...
    Und das Aroma im Shake.
    /Wir? helfen Springfield
    auf die Sprünge.
    /Wir? sind die Spitzen im Nachtgewand.
    - Der süße Spatz in der Hand.
    /Wir? helfen Springfield
    auf die Sprünge.

     /'Ne besonders scharfe Extrawürze,
    die euch das Leben besonders versüßt.
    /Obendrein? sind wir nicht
    zu teuer, so daß es jeder genießt
    /Und? unser Bürgermeister streitet,
    weil ihr Unmoral verbreitet.
    /Unsre? knappen Kostümchen
    lassen wir fallen. Das scheint
    sogar Ihrem Dad zu gefallen!

     /Wie? der Gin in dem Martini,...
    den Muscheln in den Linguini,...
    /So? halten wir den... in Springfield.

     /Bei? unserer ersten Visite...
    /war der Service exquisite.
    /Aber? Joseph,
    ich hatte ja keine Ahnung.
    /Hey?, Moment mal,
    wir haben ja gearbeitet.
    /Ohne? den Laden
    wär's nicht so prächtig seit
    Neunzehnhunderteinundsechzig.
    /Den? Schuppen jetzt zu schließen,
    wär' wirklich Schiet.
    /Wir? haben gerade erst gehört,
    daß es ihn überhaupt gibt.

     /Wir? beglücken euch wie ein Guru.
    /Mit? den vielen Armen von Vishnu.
    /Also? nehmt nicht den ...
    /Wir? nehmen nicht den ...
    /Ja?, behalten wir den ...
    in Springfield.

    Übersetzung

    Fehler und Besonderheiten

    Original

    [Bart & Lisa vor dem TV. Man hört das I&S Theme, das plötzlich unterbrochen wird, leerer Bildschirm]

     Bart & Lisa: [schreiend] Dad! V-chip, v-chip!

    Übersetzung

    Bart & Lisa: Dad! Der Gewalt-Chip! Der Gewalt-Chip!

    Kommentar

    Gut gemacht, die Übersezter haben erkannt, um was es geht. Der V-Chip ist ein Chip, der in einigen neueren Fernsehern eingebaut wurde, um Kinder vor brutalen Gewaltsszenen zu schützen. Also wird durch den V-Chip bei allen Programmen, die als gewalttätig eingeschätzt werden, der Fernseher einfach abgeschaltet.

    Original

    Brockman: A massive tanker has run aground on the central coastline, spilling millions of gallons of oil on Baby Seal Beach.

    Übersetzung

    Brockman: Ein Großtanker ist im zentralen Küstenabschnitt auf Grund gelaufen und Millionen Liter Öl haben den Babyrobbenstrand verschmutzt.

    Kommentar

    Die Eindeutschung von Gallons in Liter ist in Ordnung, auch wenn ein Liter bekanntlich nicht einem Gallon entspricht.

    Original

    [Milhouse's Modellflugzeug fliegt auf Ralph und Martin zu]

     Martin: Ah! It's gaining on us!
    Ralph: I'm pedaling backwards!

    Übersetzung

    Martin: Es kommt direkt auf uns zu!

     Ralph: Treten wir rückwärts in die
    
    Pedale!

    Kommentar

    Ralph's Originalsatz ist einfach ein Aussagesatz, der überhaupt nichts mit Martin's Bemerkung zu tun hat, was natürlich zu Ralph passt. In der deutschen Version hört es sich hingegen so an, als ob Ralph einen Vorschlag machen würde, um dem Flugzeug zu entkommen. Warum wird Ralph's Text nicht einfach wörtlich übersetzt?

    Original

    Bart: S-U-C-C-E-E-S! That's the way you spell succe...

    Übersetzung

    Bart: E-R-F-O-L-G! So schreibt man Erfolg!

    Kommentar

    Tja, der Gag ist im Arsch. Im Original ist Bart zu dumm, "Success" richtig zu buchstabieren, aber die Übersetzer sind ja besonders helle und versauen den Gag, indem sie Bart "Erfolg" richtig buchstabieren lassen.

    Original

    Bart: Adam and Eve must have been the first bookkeepers. They invented the "loose-leaf" system.

    Übersetzung

    Bart: Adam und Eva müssen die ersten Profimusiker gewesen sein. Die beiden haben meistens vom Blatt gespielt.

    Kommentar

    Was soll denn das? Die deutsche Version ist überhaupt nicht mehr witzig. Der Gag hätte problemlos wörtlich übersetzt werden können, Lose-Blatt-Sammlungen gibt es auch in Deutschland.

    Original

    Ned: I'm as permissive as the next parent, I mean, just yesterday I let Todd buy some red-hots with a cartoon devil on the box...

    Übersetzung

    Bart: [...] Erst gestern durfte sich Todd eine Zuckerstange kaufen mit einem Teufel auf der Schachtel.

    Kommentar

    Red-Hots sind Bonbons mit sehr scharfem Geschmack, aber da die hier wohl kaum jemand kennt, geht die Übersetzung mit "Zuckerstangen" in Ordnung.

    Original

    Moe: Yeah, well what's wrong with this house? Is it the plumbing?

     Marge: No. It's a house of ill fame.

    Übersetzung

    Marge: Nein. Es ist ein Haus mit schlechtem Ruf.

    Kommentar

    Dass "house of ill fame" nicht nur "Haus mit schlechtem Namen/Ruf?", sondern auch "Bordell" heißt, kann schlecht übersetzt werden.


     Im folgenden habe ich den Song "The Spring In Springfield" und
    
    die Übersetzung im Untertitel mal Stück für Stück auseinandergenommen:

    Original

    Homer: You could close down Moe's,

     Or the Kwik-E-Mart.

    Untertitel

    Homer: Wir könnten auch Moe's Laden schließen,

     oder den Kwik-E-Mart.

    Kommentar

    "Moe's Laden"? Sein "Laden" wurde bisher immer mit "Moe's Bar" oder "Moe's Taverne" übersetzt, warum nicht auch hier? Unter diesen Umständen hätte man auch erwarten können, dass "Mart" mit "Markt" übersetzt wird, was hier jedoch nicht der Fall war. Kompliment.

    Original

    Homer: And nobody would care,

     But the heart and soul
    Of Springfield's in
    Our Maison Derriere!

    Untertitel

    Homer: Und keiner würde weinen so sehr,...

     Aber das Herz und die Seele...
    Von Springfield liegt
    in unserem Maison Derriere.

    Kommentar

    Schon an diesem Anfang kann man erkennen, dass die Übersetzer versucht haben, die Reimform des Songs auch im Untertitel aufzuerhalten. Warum? In früheren Episoden war der Untertitel immer die wörtliche Übersetzung, ohne Reim.
    Aber zugegeben, in diesem Fall ist der Reim ganz gut gelungen ohne den Sinn der Aussage bedeutend zu ändern.

    Original

    Belle: We're the sauce on your steak,

     We're the cheese in your cake.

    Untertitel

    Belle: Wir sind die Soße auf dem Steak...

     Und das Aroma im Shake.

    Kommentar

    Hier fängt es schon an. Nur der Reimform wegen wurde hier die zweite Zeile komplett verändert, die wörtliche Übersetzung mit "Käse im Kuchen" wäre besser gewesen.

    Original

    Belle: We put the spring in Springfield.

    Untertitel

    Belle: Wir helfen Springfield auf die Sprünge.

    Kommentar

    Sehr einfallsreiche Übersetzung!

    Original

    Tänzerin 1: We're the lace on the nightgown,

     Tänzerin 2: The point after touchdown,

    Untertitel

    Tänzerin 1: Wir sind die Spitzen im Nachtgewand.

     Tänzerin 2: - Der süße Spatz in der
    
    Hand.

    Kommentar

    Wieder wurde der Sinn nur wegen des Reims geändert, und wieder hätte es die wörtliche Übersetzung auch getan.

    Original

    Belle: We're that little extra spice

     That makes existence extra-nice,
    A giddy little thrill
    At a reasonable price.

    Untertitel

    Belle: 'Ne besonders scharfe Extrawürze,

     die euch das Leben besonders versüßt.
    Obendrein sind wir nicht zu teuer,
    so daß es jeder genießt.

    Kommentar

    Ein erbärmlicher Versuch, einen Reim zu finden (versüßt - genießt). Hinzu kommt, dass die Übersetzer den Unterschied zwischen "little extra spice" und "besonders scharfe Extrawürze" nicht zu kennen scheinen.

    Original

    Lovejoy: Our only major quarrel's

     With your total lack of morals.

    Untertitel

    Lovejoy: Und unser Bürgermeister streitet,

     weil ihr Unmoral verbreitet.

    Kommentar

    Eine der dämlichsten Übersetzungen, die mir je untergekommen ist.

     Korrekte Übersetzung: "Unser einziger großer Einwand
    
    richtet sich gegen euren totalen Mangel an Moral".
     Die schwachsinnigen Fehler der Übersetzer: Sie haben
    
    "major" mit "mayor" (=Bürgermeister) verwechselt, das Wort "quarrel" mit "streiten" übersetzt, obwohl in diesem Fall "Einwand" gemeint ist und sie dachten, dass das apostrophierte "s", das hier für die dritte Form Singular von "be" (also "is") steht, zum vermeintlichen Verb "quarrel" gehört.
    Mir ist unklar, wie man (als Profiübersetzer!) so viele Fehler in einen einzigen Satz packen kann.

    Original

    Tänzerin 3: Our skimpy costumes ain't so bad,

     Tänzerin 4: They seem to entertain your dad!

    Untertitel

    Tänzerin 3: Unsre knappen Kostümchen lassen wir fallen.

     Tänzerin 4: Das scheint sogar Ihrem Dad zu
    
    gefallen!

    Kommentar

    Auch hier ein mäßiger Reim, aber wenigstens nicht sinnentstellend.

    Original

    Belle und Tänzerinnen: The gin in your martini,

     The clams on your linguine,
    Yes we keep the
    [Belle lässt die Fühler von dem Hummelmann nach hinten
    schnellen]
     In Springfield!

    Untertitel

    Belle und Tänzerinnen: Wie der Gin in dem Martini,...

     den Muscheln in den Linguini,...
    So halten wir den...
    in Springfield.

    Kommentar

    Kann hier in dem deutschen Satz vielleicht noch irgendjemand einen Sinn erkennen?

    Original

    Wiggum, Krusty, Skinner: We remember our first visit,

     Quimby: The service was exquisite!
    Mrs Quimby: Why Joseph, I had no idea!
    Quimby: Come on now, you were working here!

    Untertitel

    Wiggum, Krusty, Skinner: Bei unserer ersten Visite...

     Quimby: War der Service exquisite.
    Mrs Quimby: Aber Joseph, ich hatte ja keine Ahnung,
    Quimby: Hey, Moment mal, wir haben ja gearbeitet.

    Kommentar

    Aaaarrgh! Nicht mehr auszuhalten! Im Original ist Mrs Quimby erzürnt darüber, dass ihr Mann den Amüsierbetrieb besucht hat, Quimby entgegnet ihr dann, dass sie selbst ja in dem Amüsierschuppen gearbeitet habe. Aber die Synchrodeppen peilen sowas natürlich nicht, die Übersetzung hat gar keinen Sinn mehr.

     Außerdem schreibt man das deutsche Wort "exquisit" ohne
    
    "e" am Wortende, aber es muss sich ja auf "Vistite" reimen, also wird mal schnell eine neue Schreibweise und Aussprache erfunden...

    Original

    Grampa, Jasper: Without it we'd have had no fun

     Since March of 1961!

    Untertitel

    Grampa, Jasper: Ohne den Laden wär's nicht so prächtig

     seit Neunzehnhunderteinundsechzig.

    Kommentar

    In der Übersetzung fehlt die genaue Zeitangabe, seit wann es den Amüsierbetrieb gibt.

     Auch der (ohnehin überflüssige) Reim ist nicht so
    
    besonders.

    Original

    Bart: To shut it down now would be twisted,

     Jimbo, Dolph, Kearney: We just heard this place
    
    existed!

    Untertitel

    Bart: Den Schuppen jetzt zu schließen, wär' wirklich Schiet.

     Jimbo, Dolph, Kearney: Wir haben gerade erst gehört,
    
    daß es ihn überhaupt gibt.

    Kommentar

    "Shiet" ist norddeutsch für "Scheiße". Aber ohne einen Blick in den Duden zu werfen hätte das wohl kaum ein Süddeutscher gewusst, und so toll ist der Reim (vorrausgesetzt es soll überhaupt ein Reim sein) ja auch wieder nicht, dass man hier nicht einen anderen Ausdruck hätte nehmen können.

    Original

    Tänzerinnen: We're the highlights in your hairdo,

     Apu: The extra arms on Vishnu.

    Untertitel

    Tänzerinnen: Wir beglücken euch wie ein Guru.

     Apu: Mit den vielen Armen von Vishnu.

    Kommentar

    1) Die ganze Passage wurde sinnentstellend übersetzt.

     2) Inwiefern werden Personen von Gurus "beglückt"?


     Das war's mit dem Song. Eine schlechteren Untertitel habe ich
    
    selten gesehen.

    Original

    Lovejoy: This house is a very, very, very fine house.

    Übersetzung

    Lovejoy: Und es ist nicht nur ein sehr feines Haus, es ist auch ein wichtiges Haus.

    Kommentar

    Warum wurde hier nicht einfach wörtlich übersetzt?

    Original

    Helen: It was a very convincing song, Marge!

     Skinner: Mm-hm, there were kicks and
    
    everything.

    Übersetzung

    Skinner: Mm-hm, mit Schwung und allem drum und dran.

    Kommentar

    Mit "kicks" meint Skinner hier die Kicks der Tänzerinnen, und "Schwung" ist bekanntlich nicht die korrekte Überseztung dafür.

    Abspann

    Während den Credits wird die Melodie zu "The Spring in Springfield" gespielt.



    Last Update:
    25.09.1999

    BART 4F06 is Copyright © 1999 by Benny Weiland (b.weiland@gmx.de). Verbreitung in öffentlich zugänglichen Datennetzen gestattet.

    BART (Bugs And Rigged Translations) ist ein nichtkommerzielles Projekt einiger Freiwilliger, die sich durch die Newsgruppe de.rec.tv.simpsons kennengelernt haben. Wer mitarbeiten möchte, der schicke seine Beiträge an Kai Rode (kai_rode@bigfoot.com).

    Die HTML-Fassung wurde automatisch von Jo-Jo V97.10.18 erstellt. Jo-Jo is Copyright © 1997 by Florian Schneider.

    </table> </html>