ULOC-Logo      
ULOC-Suche

 
Die Simpsons

<< 3F17

Die Reise nach Knoxville Bart on the Road
27.11.199631.03.1996
  

Production Info

  • Written by Richard Appel
  • Directed by Swinton O. Scott III
  

Tafelgag

  • (gekürztes Intro)
  

Couch

  • Schneeball II kreischt und springt aus der Szene, als die Simpsons von einer Kegelaufstellmaschine auf die Couch gesetzt werden. (recycled aus 3F06)
  

Schon bemerkt?

  • Itchy & Scratchy kommen jetzt auch morgens.
  • Bart schüttet Milch in die Krusty-Flakes-Tüte und ißt direkt aus ihr. Marge merkt nicht, daß die Milch auf den Boden tropft.
  • Die beiden Strahlungsanzüge scheinen die gleiche Größe zu haben, als sie an der Wand hängen. Trotzdem paßt einer Homer und der andere paßt Lisa. Homers Anzug ist mit seinem Namen beschriftet.
  • Bart hat seinen Führerschein nicht einschweißen lassen (aber das hätte ja auch zwei bis drei Wochen gedauert).
  • Barts Autofahren hat sich sehr verbessert seit [1F16]. Außerdem hat er ein Auto gefunden, bei dem er Gas und Bremse erreichen UND über das Amaturenbrett blicken kann.
  • Das "nationale Grammatik-Rodeo" findet angeblich in Kanada statt.
  • Nelson lacht ("Haha"), als Martins Hund (Flipsy) überfahren wird.
  • Nelson lebt in einer Baracke und seinen Eltern ist offenbar egal, wo er sich herumtreibt.
  • Marge korrigiert ihre Grammatik aufgrund des Grammatik-Rodeos.
  • Martin sabbert im Schlaf.
  • Bart sagt "Milton" (eine Kombination aus Milhouse und Martin) während der Autofahrt.
  • Homer muss neuerdings auch die Nachtschicht übernehmen. Und seid wann gibt es überhaupt eine Nachtschicht im SNPP (vgl. z.B. [7F01]).
  • Die kanadische Familie fährt auf der linken Straßenseite zurück, nachdem sie umgedreht hat.
  • Offenbar hat Bart Angst, auf Highways zu fahren, denn man sieht ihn nur auf Landstraßen fahren.
  • Homer übernimmt den Part, den Moe normalerweise bei den Scherzanrufen spielt.
  • Es hört sich fast so an, als ob Maggie versucht, "Mama" zu sagen, als Marge sie aufweckt.
  • Milhouse hat seine Brille auch noch nach dem Besuch im Pfandhaus.
  • Bart kann "Hier sind Ihre Augen" auf chinesisch sagen.
  • Lisa hat ein Telefon in ihrem Zimmer.
  • Als Homer sagt, er würde Bart umbringen, ist das einzige, was Lisa beunruhigt, daß er dann weiß, "daß ich's dir erzählt hab'".
  

Bezüge

  • "America West Airlines"
    • Anspielung: "SkyAmeriWestica"
  • "Nimm deine Tochter mit zur Arbeit"-Tag (jährliche Veranstaltung in den USA)
    • Anspielung: Skinners "Geht zur Arbeit mit euern Eltern"-Tag
  • "Batman" (TV-Serie)
    • Anspielung: Szene in der Kracker-Fabrik (Milhouse und sein Vater rutschen die Stangen herunter).
  • "Apollo 13"
    • Anspielung: "Homer 13"; Lisa benutzt den berühmten Satz "Houston, wir haben ein Problem!".
  • "Kay Bee Toy Stores"
    • Anspielung: "Wee World"
  • "Ferris macht blau"
    • Parallele: Film über einen Teenager, der die Schule schwänzt und mit seinen Freunden ein Auto klaut.
  • "Radar Love" von Golden Earring (ca. 1975)
    • direkte Referenz: Radiomusik während der Autofahrt
  • "White Lightning" [dt. Titel?]
    • Parallele: Burt Reynolds fährt in diesem Film ebenfalls durch Kornfelder.
  • "Die Brücken am Fluß" (orig.: "The Bridges of Madison County")
    • Anspielung: Martins Reisevorschlag stammt aus diesem Buch bzw. Film.
  • "Die schrillen Vier auf Achse"
    • Anspielung: der Kombi der kanadischen Familie
  • "Up With People" (schwarze Musical-Gruppe)
    • Anspielung: "Up With White People"
  • Andrew Lloyd Webbers "Phantom der Oper" und "The Grand Ole Opry" (Carnegie Hall der Country- und Western-Stars)
    • Anspielung: "Phantom of the Opry"
  • "Beatlemania"
    • Anspielung: "Alabamania"
  • Andy Williams' "Moon River"
    • direkte Refernz: Konzert in Branson, Missouri
  • "Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart"
    • Parallele: Kirk versetzt seine Lesebrille.
  • "Das China-Syndrom"
    • Parallele: Homer kippt "Buzz Cola" über die T-437.
  

Standbildspaß
Freeze Frame Fun

Skinners Flugbestätigung

  (Sonne, Berge)                   (           )
SkyAmeriWestica ( Post- )
----------------- ( )
1400 AIRWAY COURT ( stempel )
SPRINGFIELD USA ( )

PRINCIPAL SEYMOUR SKINNER
SPRINGFIELD ELEMENTARY SCHOOL
19 PLYMPTON STREET
SPRINGFIELD USA
(Flugzeug)
AIRLINE TICKETS ENCLOSED

Barts Führerschein

    S P R I N G F I E L D
D R I V E R L I C E N S E

___________ B47U89RE243
| |
| F o t o | BART SIMPSON
| | 742 EVERGREEN TERR.
| von | SPRINGFIELD, USA
| |
| B a r t | BIRTHDATE 02-11-70
| | SEX HT EYES WT
|___________| M 4'0 BL 85

KKWs

  • Oregon
    • Harney Basin
  • Idaho
    • Twin Falls
  • California
    • Arcata
    • Diablo Canyon 1
    • Diablo Canyon 2
    • Mojave
    • San Onofre
  • Nevada
    • Battle Mtn.
    • Egan Range
    • Indian Springs
  • Utha
    • Salt Lake 1
    • Salt Lake 1
  • Arizona
    • Grand Canyon
  • Tennessee
    • Oak Ridge

Aufführungen in Branson, Missouri

  • Waylon Jennings & Madam
  • Tonight: "Up with White People"
  • Phantom of the Opry
  • Fent Dixon & the Second Helping Band
  • Lurleen Lumpkin and Pip Doodler Tonight
  • Alabamania
  • Show Show Show
  • Andy Williams
    "Wow! He's still got it!"
    Look Magazine

Verschiedenes

  • Skinners Kalendar
    • Spring Break: Sun, 14. April - Sat, 20. April
  • Kwik-E-Mart
    • Duff Beer Suitcase 12.95
  • Kino
    • Naked Lunch - Rated R
      Übersetzung: Nacktessen - nur in Begleitung Erwachsener [Kommentar: siehe Synchro]
  • Reiseführer
    • Cover: Amercian Automobile Guide Book 1982
    • Seite: Travel Book (nur während der Fahrt, fehlt später auf der Weltausstellung)
  • Tennessee
    • Entering Tennessee - Tennesseein' is Tennebelievin'
  • Weltausstellung
    • Knoxville Wig Outlet
      Übersetzung: Knoxville - Perückenfabrik
    • Glitter Wigs 4 Dozen (Small)
  • Leihaus
    • Hocksville Tennessee
    • Pawn Shop
      Übersetzung: Leihaus
  • Telefonnummer des Oak Ridge KKWs
    • 5071710
  • T-437
    • T-437 Safety Command Console
      Übersetzung: T-437 - Sicherheitskommandoeinheit
  

Weitere
Bemerkungen

  • "Naked Lunch" ist ein ziemlich ekliger Film von David Cronenberg nach dem gleichnamigen Buch von William Burroughs. "Rated R" entspricht bei uns in der Regel "FSK ab 16", so auch bei diesem Film.
  • Das Auto der Jungs ist angeblich ein Ford Crown Victoria.
  • Knoxville: 165,000 Einwohner starke Stadt im Osten Tennessees, Heimatstadt der "University of Tennessee". Die Weltausstellung 1982 in Knoxville soll eine ziemliche Enttäuschung gewesen sein.
  • Branson, Missouri ist tatsächlich ein Las Vegas la Flanders. Dort sind jugendgefährdende Filme, schlüpfriges Kabelfernsehen und alles andere, was nicht einer familienorientierten Unterhaltung entspricht, verbannt worden.
  • Madam: Puppenpart einer Bauchrednernummer; Waylon Jennings: Country-Musiker.
  • Andy Williams: weißbärtiger Easy Listening- / Pop-Star, paßt perfekt zum Branson-Image; "Moon River": ein mit dem Oscar prämierter Song aus "Breakfast at Tiffany's".
  • Wer ist Langdon Alger oder worauf bezieht sich der Name?
    • Horiato Alger (1832-1899): Paradebeispiel für "Vom Tellerwäscher zum Millionär"
    • Russel Alexander Alger (1836-1907): Gouverneur (später Senator) von Michigan, außerdem Kriegsminister zur Jahrhunderwende
    • Harry Langdon (1884-1944): Comic-Darsteller während der Stummfilmzeit
    • John Langdon (1741-1819): Gouverneur von New Hampshire und Delegierter beim Verfassungskongreß, später Senator im ersten Senat
    • Architektur-Unternehmen "Langdon & Wilson" (haben das "J. Paul Getty Museum" in Malibu entworfen)
  • Aber wahrscheinlich soll es gar keine Anspielung sein, sondern einer dieser Versuche, in der Newsgroup sinn- und ziellose Diskussionen anzuzetteln.
  • Ich werde hier keine Diskussionsanregungen zum Thema "Wo liegt Springfield?" liefern, da ich diese Diskussionen albern finde. Springfield ist und bleibt fiktiv! (Ich weise nur darauf hin, da einigen bestimmt der Gedanke gekommen ist - z.B. Autofahrt, KKW-Übersicht, ...)
  • Al Gore: US-Vizepräsident (stammt aus Tennessee)
  • Marlon Brando: Schauspieler, hat sich in letzter Zeit zurückgezogen und mächtig an Bauchumfang zugelegt.
  • In Oak Ridge wurde die Uraniumteilung entdeckt. Somit kann es durchaus als Geburtsort der Atombombe bezeichnet werden.
  

Synchro

Fehler und Besonderheiten

  

Original

Skinner: G.M. Chrysler, I can't afford that!

Übersetzung

Skinner: Bei Ford und Chrysler! Das kann ich mir nicht leisten!

Kommentar

G.(eneral)M.(otors) und Chrysler sind zwei große US-Autokonzerne. Da GeneralMotors bei uns wohl weniger bekannt sein dürfte, hat man einfach Ford genommen. Absolut legitim und zuschauerfreundlich.

  

Original

Homer: This has purple stuff inside.

Übersetzung

Homer: Da ist Purpur-Gelee drin.

Kommentar

"Stuff" ist zwar mehr Homer-like als "Gelee", aber was soll's?

  

Original

Milhouse: Twenty-five years old? You're not twenty-five years old. This ID is completely fake!

Übersetzung

Milhouse: Hey, Moment. Dann wärst Du faßt 30. Das stimmt doch überhaupt nicht. So alt bist Du
nicht. Der Ausweis ist garantiert gefälscht.

Kommentar

Englische Zahlen sind schon ein harter Brocken!

  

Original

Kino: Naked Lunch - Rated R

Übersetzung

Übersetzer: Nacktessen - nur in Begleitung Erwachsener

Kommentar

Der Film "Naked Lunch" lief auch in Deutschland unter diesem Titel. "Rated R" wurde richtig wiedergegeben, denn diese Einstufung entspricht "FSK ab 16", was bedeutet, daß jüngere Personen nur in Begleitung eines Volljährigen Zutritt haben.

  

Original

Milhouse: Well, when are we going to get rowdy?
Bart: Maybe when we find something decent to do with this ID.

Übersetzung

Milhouse: Was ist? Wann hau'n wir denn endlich auf den Putz?
Bart: Vielleicht finden wir doch noch was Gutes, was wir mit dem Ausweis machen können.

Kommentar

"decent" wird ein wenig undeutlich übersetzt. "anständig" paßt besser als "gut", denn nur so würde deutlich, daß die Jungs nach den Taboos nun eben etwas Anständiges tun wollen.

  

Original

Marge: I wish I were going. Oh, wait, wait; I wish I was going.
Bart: I dunno.

Übersetzung

Marge: Da würde ich auch gern' mitkommen. Moment, das müßte korrekterweise heißen, da möchte ich auch gern' mitkommen.
Bart: Aha.

Kommentar

Der grammatikalische Fehler ("I wish I were...") läßt sich im Deutschen schwer nachmachen. Die Synchro hat ihn aber noch halbwegs gerettet. Aber Barts Antwort ("I dunno.") dagegen wurde verhunzt: Erstens ist auch dies ein grammatikalischer Fehler (eigentlich: "I don't know"), und zweitens zeugt diese Antwort im Original von Unwissenheit - im Deutschen kommt sie als Bestätigung 'rüber.

  

Original

Bart: Maybe because you are, as we say in Latin, a "dorkus malorkus".

Übersetzung

Bart: Naja, vielleicht weil Du - wie wir auf Latein sagen - ein sogenannter "querus schlaegerus"
bist.

Kommentar

Das Orignial bedeutet soviel wie "schlecht und merkwürdig gekleidete Person". Die deutsche Version steht dem Original aber in nichts nach. Das originelle Pseudo-Latein bedeutet soviel wie "Querschläger".

  

Original

Lisa: I can always learn about owls this summer at bird camp.

Übersetzung

Lisa: Über die Eulen lern' ich sowieso noch genug im Eulenlager.

Kommentar

Ein Lager nur über Eulen wäre doch wirklich ein wenig zu eintönig.

  

Original

Martin: Well, I realize it's trite, but we could tour the bridges of Madison County.

Übersetzung

Martin: Naja, ich weiß es klingt abgedroschen, aber könnten wir nicht mal über die Brücke von
St. Louis Bay fahr'n?

Kommentar

Anspielung auf "The Bridges of Madison County" (deutsch: "Die Brücken am Fluß"). Warum die Übersetzer nicht beim Original geblieben sind, weiß ich nicht. Wenn die Brücke von St. Louis Bay in diesem Buch / Film vorkommt, ist es ja OK, ansonsten hat die Synchro die Anspielung vergeigt.

  

Original

Milhouse: ... and the fair's symbol is the SunSphere, which sits atop a 266-foot tall steel shaft.

Übersetzung

Milhouse: ... und das Symbol der Weltaustellung ist die Sonnenkugel, auf einen 84-Meter hohen
Stahlmast montiert.

Kommentar

Rechengenies sind die Übersetzer wohl nicht!? 266ft sind 81m.

  

Original

Lisa: Zagnut bar, Mr. Smithers? Razzles? Skittles? Whachamacallit? Twizzlers?
Homer: They all have hilarious names and are delicious.
Smithers: Well I am partial to Jolly Ranchers.

Übersetzung

Lisa: 'en Schokonußriegel, Mr. Smithers? Saure Drops, Gummibärchen und wie die alle heißen?
Homer: Die haben alle wunderliche Namen, aber schmecken köstlich.
Smithers: Ooch, ich bin verrückt nach der Pfefferminzmelaunche.

Kommentar

Nicht die Schuld der Übersetzer, sondern die einer langweiligen deutschen Süßwarenindustrie.

  

Original

Homer: Hello, I'd like to speak with a Mr. Snotball, first name Ura.
Moe: Ura Snotball?
Homer: What? How dare you? If I find out who this is, I'll staple a flag to your butt and mail
you to Iran.

Übersetzung

Homer: Hallöchen, ich hätte gerne einen Mr. Blödian gesprochen, Vorname Dubisten.
Moe: Dubisten Blödian?
Homer: Was? Wie können Sie es wagen? Wenn ich 'rauskriege wer das ist, dem steck' ich 'ne Flagge
in den Hintern und schick' ihn in den Irak.

Kommentar

Nicht der beste deutsche Prank Call, aber wenigstens bleiben die Übersetzer kreativ.

  

Original

Lisa: Well, how badly do you want to get home? All right, all right, how about a courier, they
travel for free, too. No, that's a terrier. They're dogs.

Übersetzung

Lisa: Wie dringend möchtest Du denn nach Hause kommen? OK, verstehe. Wie wär's als Kurier, die
reisen auch umsonst. Nein, das hat nichts mit Kühen zu tun.

Kommentar

Das Original konnte wegen unterschiedlicher Aussprache wohl nicht übernommen werden. Aber Kühe! Das ist ein wenig zu plump.

  

Original

Kuriervermittler: Well, you sure don't look twenty-five...

Übersetzung

Kuriervermittler: Du siehst zwar nicht aus wie über 20,...

Kommentar

Englische Zahlen... (siehe oben).



Last Update:
01.11.1997

BART 3F17 is Copyright © 1997 by David Jauch (david.jauch@nienburg-weser.de). Verbreitung in öffentlich zugänglichen Datennetzen gestattet.

BART (Bugs And Rigged Translations) ist ein nichtkommerzielles Projekt einiger Freiwilliger, die sich durch die Newsgruppe de.rec.tv.simpsons kennengelernt haben. Wer mitarbeiten möchte, der schicke seine Beiträge an Kai Rode (kai_rode@kender.wupper.de).

Die HTML-Fassung wurde automatisch von Jo-Jo V97.10.18 erstellt. Jo-Jo is Copyright © 1997 by Florian Schneider.